Barcelona unterliegt bei Valladolid

Der FC Barcelona hat in der 27. Runde der Primera Division völlig überraschend die 4. Saisonniederlage kassiert. Der amtierende Meister unterlag beim Tabellen-18. Valladolid mit 0:1. In England gab sich Leader Chelsea keine Blösse.

Fausto Ross. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Ekstase Fausto Rossi zelebriert sein Tor. Reuters

Der gefeierte Mann im Hexenkessel Estadio José Zorrilla in Valladolid war Fausto Rossi. Der italienische Mittelfeldspieler, der Juventus Turin gehört und nur ausgeliehen ist, erzielte in der 17. Minute das einzige Tor der Partie.

Kann Real profitieren?

«Das ist ein historischer Tag. Und ich bin stolz, dass ich Teil dieser Geschichte bin», freute sich Rossi. Während Valladolid die drei Punkte im Abstiegskampf gut gebrauchen kann, läuft «Barça» Gefahr, Boden auf Leader Real Madrid einzubüssen. Gewinnen die «Königlichen» am Sonntag gegen Levante, liegen sie bereits vier Zähler vor dem Erzrivalen.

Zumindest vorübergehend mit Real gleichgezogen hat Stadtrivale Atlético. Der Cupsieger kam bei Celta Vigo zu einem 2:0-Erfolg. Mann des Spiels war der spanische Welt- und Europameister David Villa mit seinem Doppelschlag (62./64.) in der 2. Halbzeit.

Chelsea und ManUnited siegen

Leader Chelsea gab sich im Abendspiel der Premier League keine Blösse und schlug Tottenham 4:0. Nach der roten Karte gegen Younès Kaboul nach einer Stunde sorgten die «Blues» für klare Verhältnisse. Der in der 76. Minute eingewechselte Demba Ba schnürte kurz vor Schluss einen Doppelpack. Mit diesem Sieg baute Chelsea seine Führung vorübergehend auf 7 Punkte aus.

Elf Tage nach dem peinlichen 0:2 in der Champions League gegen Olympiakos Piräus fuhr Manchester United einen lockeren 3:0-Erfolg bei West Bromwich ein. Phil Jones und Wayne Rooney jeweils per Kopf sowie Danny Welbeck erzielten die Tore.