Beinamputierter schiesst Schottlands Tor des Jahres

Mit überwältigender Mehrheit wurde ein Treffer des beinamputierten Amateurfussballers Tommy McKay in Schottland zum Tor des Jahres gekrönt.

Der Treffer von Tommy McKay erhielt bei der Wahl zu Schottlands Tor des Jahres 80 Prozent aller Stimmen. Der 32-jährige Beinamputierte hatte in der Halbzeitpause des Erstligaspiels Dundee United - Dunfermline Athletic – unterstützt von Gehhilfen – den Ball von der Strafraumgrenze aus über den Goalie ins Tor gelobt.

Schon im Stadion hatte der Dundee-United-Fan unter den 6000 Zuschauern eine Welle der Begeisterung entfacht. Sein jetziger Titel überwältigt McKay: «Das geht über meine kühnsten Träume hinaus. Ich danke jedem, der für mich gestimmt hat. Ihr werdet nie wissen, wie viel das mir und meiner Familie bedeutet.»