Crystal Palace im Elend, die Manchester-Teams weiter top

7. Spiel, 7. Zu-Null-Niederlage: Crystal Palace baut in der Premier League durch das 0:4 gegen Manchester United seinen Negativ-Startrekord weiter aus. Die United und ManCity bleiben im Gleichschritt.

Roy Hodgson fasst sich gefrustet an den Kopf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Miserable Bilanz Auch unter dem ehemaligen Nati-Trainer Roy Hodgson schiesst Crystal Palace keine Tore. Reuters

Manchester United gab sich beim 4:0-Heimsieg gegen Crystal Palace keinerlei Blösse. Juan Mata, Marouane Fellaini (2) und Romelu Lukaku schossen die Tore für die überlegenen «Red Devils».

Für Crystal Palace geht hingegen das Leiden weiter: Die Londoner bauten ihren Negativ-Startrekord auf 7 Spiele, 0 Punkte und 0:17 Tore aus. Seit der ehemalige Schweizer Nati-Trainer Roy Hodgson das Team übernommen hat, steht die Bilanz bei 3 Spielen und 0:10 Toren. In den 4 höchsten englischen Ligen hat zuvor noch nie ein Team seine ersten 7 Meisterschafts-Partien alle verloren und dabei keinen Treffer erzielt.

ManCity zieht nach

Manchester City zog am Samstagabend im Spitzenspiel bei Chelsea mit einem 1:0 nach. Kevin De Bruyne erzielte in der 67. Minute mit einem schönen Schuss aus 19 Metern den einzigen Treffer der Begegnung. Die «Citizens» verteidigten damit ihre Tabellenführung vor dem punktgleichen Stadtrivalen dank der um ein Tor besseren Goal-Differenz.