Dezimiertes Liverpool jubelt spät

Liverpool hat die Champions-League-Plätze weiterhin im Blick. Die Klopp-Equipe verbesserte sich dank dem 2:1 bei Crystal Palace auf Platz 7 der Premier League. Und: In der Bundesliga schoss Nicolai Müller den HSV zum Sieg.

Christian Benteke jubelt mit 2 Teamkollegen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grosse Freude Christian Benteke (rechts) traf in der 96. Minute vom Punkt zum 2:1. Imago

Der 3. Sieg des FC Liverpool in Folge in der Meisterschaft schien lange Zeit unmöglich. Crystal Palace war das bessere Team, führte dank dem Tor von Joe Ledley mit 1:0 und spielte ab der 62. Minute in Überzahl (James Milner war vom Platz gestellt worden).

Doch mit einem Mann weniger schaffte Liverpool die Wende. Roberto Firmino schob 18 Minuten vor dem Ende zum 1:1 ein. Und in der 96. Minute verwandelte Christian Benteke einen Penalty kaltschnäuzig zum 2:1.

Somit liegt Liverpool weiterhin nur 6 Punkte hinter Platz 4 zurück, der für die Teilnahme an den CL-Playoffs berechtigt. Die «Reds» rückten zudem bis auf 3 Zähler an Manchester United heran, das im 2. Sonntagsspiel bei West Bromwich 0:1 unterlag.

Bundesliga: HSV dank Müller

In den beiden letzten Partien der 25. Bundesliga-Runde fielen nur 2 Tore. Mainz und Darmstadt trennten sich 0:0. Der Hamburger SV setzte sich gegen Hertha Berlin dank einem Doppelpack von Nicolai Müller (58./75.) mit 2:0 durch.