Dortmund deklassiert Bremen, Bayern souverän

Meister Dortmund ist mit einem begeisternden 5:0 auswärts bei Bremen in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Auch Tabellen-Leader Bayern München gewann souverän.

Gleich fünf verschiedene Spieler trafen für Dortmund in Bremen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jubel Gleich fünf verschiedene Spieler trafen für Dortmund in Bremen. Keystone

Für die glänzend aufgelegten Dortmunder trafen Marco Reus und Mario Götze vor, sowie Felipe Santana, Robert Lewandowski und Jakub Blaszczykowski  nach der Pause. Weil auch die Bayern gewannen, bleibt der Rückstand des Titelverteidigers auf den Tabellen-Leader bei 12 Punkten.

Zusatzinhalt überspringen

Unterbruch in Leverkusen

Weil Frankfurt-Anhänger Leuchtraketen auf das Feld feuerten, unterbrach Schiedsrichter Wolfgang Stark das Spiel zwischen Leverkusen und Frankfurt für 8 Minuten. Danach konnte die Partie zu Ende gespielt. Die Gäste müssen mit einer hohen Busse rechnen.

Bayern zuhause souverän

In München dauerte es 26 Minuten, ehe Mario Mandzukic unter gütiger Mithilfe von Fürth-Torhüter Wolfgang Hesl die drückende Überlegenheit der Bayern in Tore ummünzen konnte. Der Kroate war später auch für das 2:0 besorgt. Xherdan Shaqiri kam beim Rekordmeister in den letzten 20 Minuten zum Einsatz.

Schwegler unterliegt mit Frankfurt

Dem Tabellen-Zweiten Bayer Leverkusen gelang ebenfalls ein Start nach Mass. Die «Werkself» besiegte Pirmin Schweglers Eintracht Frankfurt mit 3:1. Unter dem neuen Trainer Dieter Hecking kam Wolfsburg gegen Stuttgart zu einem 2:0-Heimsieg. Während Diego Benaglio seinen Kasten bei den «Wölfen» rein halten konnte, wurde Ricardo Rodriguez am linken Flügel in der Halbzeit ersetzt.

In den Partien zwischen Mainz und Freiburg sowie Hoffenheim (mit Eren Derdiyok) und Mönchengladbach (ohne Granit Xhaka) fielen keine Treffer.