Dortmund mit erster Niederlage

Borussia Dortmund hat gegen Borussia Mönchengladbach in der 8. Bundesliga-Runde die erste Niederlage einstecken müssen. Und: Bayern ist trotz eines Unentschiedens gegen Leverkusen neuer Leader.

Die rote Karte gegen Mats Hummels (links) leitete die Niederlage der Dortmunder ein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vom Platz geflogen Die rote Karte gegen Verteidiger Mats Hummels (links) leitete die Niederlage der Dortmunder ein. Reuters

Lucien Favre und Granit Xhaka haben allen Grund zur Freude: Mit Borussia Mönchengladbach fügten sie Borussia Dortmund in der 8. Bundesliga-Runde die erste Saison-Niederlage zu. Max Kruse per Foulelfmeter (81.) und Raffael (86.) sorgten mit zwei späten Toren für die Überraschung.

«Grenzt an ein Wunder»

Dortmund-Verteidiger Mats Hummels leistete seiner Mannschaft 10 Minuten vor Schluss einen Bärendienst, als er Havard Nordtveit im Strafraum von hinten umgrätschte und so den Gladbachern zum Elfmeter verhalf. Trainer Favre zeigte sich nach dem Spiel trotz des Sieges selbstkritisch: «Die erste Halbzeit war katastrophal. Es grenzt an ein Wunder, dass wir am Schluss noch gewonnen haben.»

Bayern neuer Leader

Bayern München, bei denen Xherdan Shaqiri in der Startaufstellung stand, dominierte die Startphase gegen Bayer Leverkusen nach Belieben. In der 29. Minute resultierte aus der drückenden Überlegenheit erstmals Zählbares. Der überragende Franck Ribéry bediente Toni Kroos im Strafraum, der mit einer Direktabnahme zum längst fälligen Führungstreffer einnetzte.

Nur 87 Sekunden später schlug Leverkusen zurück: Aus dem Nichts verwertete Sidney Sam die erste Torchance für Bayer 04 zum 1:1-Ausgleich. Die Bayern vermochten danach ihre zahlreichen Top-Chancen nicht mehr zu verwerten. Trotz der Punkteteilung steht der Meister aktuell aber wieder an der Spitze der Tabelle.

Wolfsburg verliert weiter

Weniger erfolgreich verlief der Spieltag für Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez. Mit dem VfL Wolfsburg verloren sie gegen das Tabellenschlusslicht aus Braunschweig zuhause mit 0:2. Karim Kellarabi brachte den Aussenseiter in der 31. Minute in Führung. Die «Wölfe» vermochten nicht mehr zu reagieren und kassierten kurz vor Spielende sogar den 2. Gegentreffer durch Domi Kumbela (86.). Es war bereits die 3. Niederlage in Serie für den VfL.

Schalke siegreich

Basel-Bezwinger Schalke 04 hat zuhause gegen Augsburg mit 4:1 gewonnen. Der VfB Stuttgart kam gegen Werder Bremen zuhause nicht über 1:1 hinaus. Die Tabellen-Nachbaren Hoffenheim und Mainz trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden.