Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Dortmunder Zittersieg in Braunschweig

Borussia Dortmund hat sich zum Auftakt der 19. Bundesliga-Runde mit 2:1 bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig durchgesetzt. Pierre-Emerick Aubameyang erzielte beide Treffer für die Westfalen.

Pierre-Emerick Aubameyang (Nr. 17) erzielte beide Dortmunder Tore.
Legende: Dortmunder Jubel Pierre-Emerick Aubameyang (Nr. 17) erzielte beide Dortmunder Tore. Reuters

Nach dem 2:2 vor Wochenfrist gegen Augsburg hätte Dortmund beinahe erneut gegen einen Underdog Punkte gelassen. Die aufopfernd kämpfenden Braunschweiger, bei denen der Schweizer Orhan Ademi bis zur 67. Minute mitspielte, verlangten der Borussia bis zum Schlusspfiff alles ab.

Aubameyang mit Doppelpack

Der Aufsteiger erwischte den besseren Start, dennoch war es Dortmund, das in der 31. Minute mit dem ersten schönen Angriff durch Aubameyang in Führung ging. Der gabunesische Internationale war es dann auch, der den BVB nach 65 Minuten zum Sieg schoss. Braunschweigs Benjamin Kessel hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Mit den Saisontoren 10 und 11 schloss Aubameyang zu den Liga-Topskorern Robert Lewandowski (Dortmund) und Adrian Ramos (Hertha Berlin) auf.

Zentimeter fehlten zum Ausgleich

Braunschweig hätte den Ausgleich aber beinahe noch erzwungen. Doch Ermin Bicakcics Kopfball in der 91. Minute prallte nur an den Innenpfosten.