Fussball-News: Tioté nach Training verstorben

Der frühere ivorische Internationale Cheick Tioté ist tot. Und: Belgien muss im WM-Qualifikationsspiel vom Freitag gegen Estland auf Eden Hazard verzichten.

Video «Grosse Anteilnahme in den sozialen Netzwerken» abspielen

Grosse Anteilnahme in den sozialen Netzwerken

2:17 min, vom 7.6.2017

Cheick Tioté erlitt während des Trainings bei Beijing Enterprises einen Herzinfarkt und starb wenig später. Der dreifache Vater wurde nur 30 Jahre alt. Tiote hatte seine Karriere in Europa bei Anderlecht gestartet und kam 2010 zu Newcastle United, wo er zum Publikumsliebling avancierte. Im vergangenen Februar wechselte er von den «Magpies» zum chinesischen Zweitligisten. Für die Elfenbeinküste bestritt der Mittelfeldakteur 52 Länderspiele und erzielte dabei ein Tor.

Im Training der belgischen Nati hat sich Eden Hazard ohne Fremdeinwirkung einen Bruch im rechten Knöchel zugezogen. Der Offensivspieler von Meister Chelsea wurde bereits operiert und fällt rund 3 Monate aus. Hazard wird damit den Saisonstart in der Premier League verpassen.

Hazard bereits operiert

Borussia Dortmund hat für die kommende Dan-Axel Zagadou verpflichtet. Der 18-jährige Innenverteidiger wechselt von Paris St-Germain in die Bundesliga. Über die Vertragsdauer machte der BVB keine Angaben.