Gipfeltreffen in Dortmund: So wird es noch einmal spannend

In der 25. Runde der Bundesliga steht mit Dortmund - Bayern ein echter Klassiker auf dem Programm. Gelingt Dortmund ein Sieg, ist die Meisterschaft wieder völlig offen.

Bildzusammenschnitt der Torhüter Roman Bürki und Manuel Neuer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bürki gegen Neuer Die Torhüter könnten beim Klassiker den Unterschied machen. Keystone; EQ Images

Lange sah der FC Bayern wie der sichere Meister der laufenden Saison aus. Die Münchner hatten den beruhigenden Vorsprung von 8 Punkten auf die Dortmunder über Monate konserviert. Dann geschah das Unerwartete: Der Rekordmeister musste die Partie gegen Mainz verloren geben, während Dortmund in Darmstadt gewann. Sollte «Schwarzgelb» auch das Gipfeltreffen gegen Bayern gewinnen, würde die Punktedifferenz nur noch mickrige 2 Pünktchen betragen.

Das sagt die Statistik

  • In bisher 93 Partien gewannen 42 Mal die Münchner und 23 Mal der BVB
  • Dortmund hat 2016 noch kein Pflichtspiel verloren
  • In der Hinrunde gewann Bayern in der Allianz Arena mit 5:1

Batman Aubameyang vs. Superman Lewandowski

Diese Duelle sind entscheidend

  • Robert Lewandowski vs. Pierre-Emerick Aubameyang:
    Das Duell zwischen Tabellenführer und erstem Verfolger ist auch das Duell der Topstürmer. Lewandowski hat in der laufenden Saison 23 Tore erzielt, Aubameyang eines weniger.
  • Joshua Kimmich vs. Mats Hummels:
    Kimmich wurde beim FCB aus der Not heraus zum Innenverteidiger umgeschult, Hummels ist unumstrittener Abwehrchef der Dortmunder. Gemeinsam haben die beiden, dass auf herausragende Aktionen durchaus auch einmal ein haarsträubender Fehler folgt.
  • Manuel Neuer vs. Roman Bürki:
    Keine Mannschaft hat weniger Gegentore kassiert als der FC Bayern. In 24 Spielen musste Neuer erst 13 Mal hinter sich greifen. Gegenwärtig stark präsentiert sich auch Dortmunds Keeper Bürki: Der Schweizer wurde in der Rückrunde in 7 Partien nur 2 Mal bezwungen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 3.3.2016, 22:20 Uhr