Gladbach demontiert Hertha

Borussia Mönchengladbach hat das Verfolgerduell in der 28. Bundesliga-Runde klar für sich entschieden. Die «Fohlen» setzten sich zuhause gegen Hertha Berlin mit 5:0 durch.

Fussballer jubeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf Kurs Borussia Mönchengladbach rückt Hertha auf die Pelle. Reuters

6 Runden vor Meisterschaftsende nimmt Borussia Mönchengladbach den direkten Champions-League-Platz ins Visier. Man erinnere sich: Die «Fohlen» waren unter Lucien Favre mit 5 Niederlagen in Folge in die Saison gestartet.

4 Tore in 25 Minuten

Gladbach deklassierte im «Spitzenspiel» Hertha Berlin zuhause gleich mit 5:0. Dank dem Sieg liegt die Borussia 3 Punkte hinter den Berlinern auf Rang 4.

Zusatzinhalt überspringen

Thomas Schaaf beurlaubt

Hannover 96 hat Trainer Thomas Schaaf am Sonntag beurlaubt. Nach Angaben des Klubs übernimmt Daniel Stendel den Posten beim Tabellenletzten.

4 der 5 Tore fielen in der letzten halben Stunde. Thorgan Hazard zeichnete sich als Doppeltorschütze aus. Kurz vor Schluss hatte auch Patrick Herrmann seinen 2. Treffer auf dem Fuss, sein Schuss landete jedoch am Pfosten.

Schweizer Trio spielt durch

Das Schweizer Trio mit Yann Sommer, Captain Granit Xhaka und Nico Elvedi spielte beim Heimteam durch. Bei der Hertha spielte Fabian Lustenberger über die volle Distanz, Valentin Stocker kam in den letzten 9 Minuten zum Einsatz.

Zum Abschluss der 28. Runde trennten sich Hoffenheim und Köln 1:1. Kevin Volland rettete dem Heimteam in der 91. Minute den Punkt.