Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Grosses Favoritensterben im FA-Cup – Rooney mit Rekord

Xherdan Shaqiri scheitert mit Stoke am Zweitligisten Wolverhampton. 4 weitere Premier-League-Teams müssen die Segel streichen.

Legende: Video Die Tore bei Manchester United - Reading (Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 01:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.01.2017.

Shaqiri stand in 3. Runde des FA-Cups gegen Wolverhampton bei Stoke in der Startformation, nachdem er zuletzt in der Meisterschaft in 3 von 4 Spielen während 90 Minuten auf der Ersatzbank gesessen hatte.

Bewegen konnte der Schweizer nichts; nach 72 Minuten wurde er beim Stand von 0:1 ausgewechselt. Am Ende hiess es 0:2.

Jakupovic hext Hull weiter

Besser lief es dem Schweizer Torhüter Eldin Jakupovic mit Hull. In der Premier League ist der Glarner als Ersatz-Keeper mit dem Aufsteiger nach gutem Saisonstart ans Tabellenende abgestürzt.

Im Cup meldete sich Hull dank Jakupovic aber zurück. Dieser führte die Equipe beim 2:0 gegen Swansea City zum ersten Zu-Null seit dem 20. August.

Neben Stoke und Swansea scheiterten in den 1/32-Finals aus der Premier League auch Everton, Bournemouth und West Bromwich Albion.

Rooney wie Charlton

Einen speziellen Tag erlebte Wayne Rooney. Der Stürmer traf gegen Reading (4:0-Erfolg) zum 249. Mal im Dress von Manchester United. Damit stellte er die Bestmarke von Klub-Legende Sir Bobby Charlton ein.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Hofstetter (hofi)
    Dann spielt der Alpen-Messi wieder einmal und bewegt nichts. Vielleicht bewegt er sich Richtung Shanghai, dort wo die Geldbeutel so locker sitzen, als würden alle mit Falschgeld zocken. Das wird nichts mehr mit der grossen Karriere Herr Shaqiri.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen