Grosses Favoritensterben im FA-Cup – Rooney mit Rekord

Xherdan Shaqiri scheitert mit Stoke am Zweitligisten Wolverhampton. 4 weitere Premier-League-Teams müssen die Segel streichen.

Video «FA-Cup: Die Tore bei Manchester United - Reading» abspielen

Die Tore bei Manchester United - Reading (Quelle: SNTV)

1:24 min, vom 7.1.2017

Shaqiri stand in 3. Runde des FA-Cups gegen Wolverhampton bei Stoke in der Startformation, nachdem er zuletzt in der Meisterschaft in 3 von 4 Spielen während 90 Minuten auf der Ersatzbank gesessen hatte.

Bewegen konnte der Schweizer nichts; nach 72 Minuten wurde er beim Stand von 0:1 ausgewechselt. Am Ende hiess es 0:2.

Jakupovic hext Hull weiter

Besser lief es dem Schweizer Torhüter Eldin Jakupovic mit Hull. In der Premier League ist der Glarner als Ersatz-Keeper mit dem Aufsteiger nach gutem Saisonstart ans Tabellenende abgestürzt.

Im Cup meldete sich Hull dank Jakupovic aber zurück. Dieser führte die Equipe beim 2:0 gegen Swansea City zum ersten Zu-Null seit dem 20. August.

Neben Stoke und Swansea scheiterten in den 1/32-Finals aus der Premier League auch Everton, Bournemouth und West Bromwich Albion.

Rooney wie Charlton

Einen speziellen Tag erlebte Wayne Rooney. Der Stürmer traf gegen Reading (4:0-Erfolg) zum 249. Mal im Dress von Manchester United. Damit stellte er die Bestmarke von Klub-Legende Sir Bobby Charlton ein.