Higuain wirft Inter aus dem Cup

Xherdan Shaqiri ist mit Inter Mailand im Viertelfinal des italienischen Cups ausgeschieden. Die Mailänder unterlagen Napoli nach einem Treffer von Gonzalo Higuain in der Nachspielzeit mit 0:1. Derweil feierte Real Madrid den 5. Sieg in Serie.

Video «Fussball: Cup-Viertelfinal, Napoli - Inter» abspielen

Napoli besiegt Inter dank Higuain («Vail live»)

0:22 min, vom 4.2.2015

Als im San Paolo alles schon auf eine Verlängerung hindeutete, entschied Gonzalo Higuain die Partie in der 93. Minute zugunsten der Gastgeber aus Neapel. Der argentinische Stürmerstar setzte sich gegen Andrea Ranocchia durch und versenkte den Ball mit einem Schlenzer hinter Inter-Keeper Juan Carrizo.

Shaqiri von Beginn, Inler auf der Bank

Damit steht die SSC im Halbfinal der Coppa Italia, wo sie auf Lazio Rom trifft. Auf persönlicher Ebene hatte Xherdan Shaqiri gleichwohl mehr zu lachen als sein Nati-Kollege Gökhan Inler. Während der Nati-Stürmer, der nach 22 Minuten wegen eines groben Einsteigens die gelbe Karte sah, durchspielte, schmorte Inler 90 Minuten auf der Bank.

Real siegt, verliert aber James und Ramos

Derweil baute Real Madrid die Tabellenführung in der Primera Division aus. Der Champions-League-Sieger schlug Sevilla in einem Nachtragsspiel der 16. Runde zuhause 2:1 und hat nun 4 Punkte Vorsprung auf Erzrivale Barcelona.

Für die Madrilenen war es bereits der 5. Sieg in Serie. WM-Torschützenkönig James Rodriguez brachte die Gastgeber in der 12. Minute per Flugkopfball in Führung, musste wenig später aber wie zuvor schon Sergio Ramos wegen einer Verletzung ausgewechselt werden. Der eingewechselte Jesé (36.) erhöhte auf 2:0, Sevilla gelang durch Iago Aspas (80.) nur noch der Anschlusstreffer.

Sendebezug: SRF zwei, Vail live, 4.2.15, 22:20 Uhr