Kevin Mbabu: Plötzlich Premier League

Der Schweizer Junioren-Internationale Kevin Mbabu hat am Wochenende sein Premier-League-Debüt für Newcastle United gefeiert. Beim 2:2 zu Hause gegen gegen Chelsea überzeugte der 20-Jährige auf ganzer Linie.

Mbabu im Newcastle-Dress Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kevin Mbabu Starkes Debüt in der Premier League Keystone

Sicher gibt es einfachere Aufgaben, als gegen Pedro, Hazard oder Willian zu verteidigen. Erst recht beim ersten Premier-League-Einsatz für Newcastle. Doch Kevin Mbabu zeigte sich bei seiner Premiere in der höchsten englischen Spielklasse gänzlich unbeeindruckt. «Ich versuchte ruhig zu bleiben und so wie immer zu spielen», sagte der polyvalent einsetzbare Verteidiger nach seinem Debüt.

Mbabu im Duell mit Pedro Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mbabu machte gegen Chelsea 9 Tacklings – 4 mehr als jeder andere Premier-League-Spieler am Wochenende. Reuters

Dies ist Mbabu wahrlich gelungen. Von der BBC wurde er gar ins Team der Runde aufgenommen. «Sein Gegenspieler war Pedro, an dem das Spiel die meiste Zeit komplett vorbei lief. Das sagt bereits alles über die Qualität seines Auftritts aus», analysierte BBC-Experte Garth Crooks.

Von Servette auf die Insel

Seinen Einstand in der Super League gab Mbabu bereits 2012, als er mit Servette gegen Lausanne zu einem Kurzeinsatz kam. Im Januar 2013 wechselte der Romand zu Newcastle, wo er abgesehen von einem kurzen Abstecher zu den Glasgow Rangers für das Reserve-Team aufläuft.

Das BBC-Team der Runde