Klammheimliches Bundesliga-Debüt: Wer ist dieser Janjicic?

Vor knapp einer Woche kam Vasilije Janjicic gegen Dortmund zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz. Auch am Samstag durfte er einige Minuten ran. Wer ist dieser 18-jähriger Zürcher im Dienste des HSV?

Der Zürcher Vasilije Janjicic Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schweizer Juwel mit grosser Zukunft? Der Zürcher Vasilije Janjicic Imago

Weil beim HSV gleich 3 Spieler verletzt waren, spülte es Vasilije Janjicic zum zweiten Mal in diesem Jahr in das Kader der Hanseaten. Für den in Zürich geborenen Mittelfeldspieler mit serbischen Wurzeln kam es noch besser: Er konnte am Dienstag gegen Dortmund gleich sein Debüt feiern.

Nach 16 Einsätzen in der Regionalliga Nord (4.Liga) wurde er in der 83. Minute für den verletzten Albin Ekdal eingewechselt. Am Samstag kam er beim 2:1 Sieg gegen Hoffenheim zum zweiten Kurzeinsatz.

Markus Gisdol und Vasilije Janjicic Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bekam von HSV-Trainer zum zweiten Mal das Vertrauen Markus Gisdol und Vasilije Janjicic Imago

Seit Kindheit beim FCZ

Janjicic kickte seit seinem fünften Lebensjahr für den FCZ. Der 1.80-Meter grosse Mittelfeldakteur durchlief alle Jugendabteilungen und stand mit 15 bereits im U21-Team der Zürcher (27 Spiele, 7 Tore).

Nach gerade mal einem Spiel mit dem FCZ in der Challenge League (4 Minuten Einsatzzeit) wurde er im September 2016 zum HSV transferiert, wo er einen Vertrag bis 2020 unterschrieb. Für die Schweiz stand er bei der U15, U16 sowie U17 im Einsatz und ist jetzt aktuell im Dienst der U19.

Medien feierten Janjicic bereits im Januar