Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Kleines Paderborn macht grossen Schritt

In der Bundesliga kündigt sich im Abstiegskampf ein Herzschlagfinale an. Grosser Sieger am Samstag war Paderborn, das bei Freiburg siegte. Nur einen Punkt holte Hannover.

Paderborner Spieler jubeln nach einem Tor.
Legende: Unterschiedliche Gemütslagen Paderborner Jubel, Freiburger Konsternation. Reuters

Abstiegskampf pur zwischen Freiburg und Paderborn: Das Heimteam mit den Schweizern Roman Bürki und Admir Mehmedi ging gegen den kecken Aufsteiger kurz vor der Pause durch Nils Petersen verdient in Führung.

Der doppelte Rupp

In der zweiten Hälfte konnten die Süddeutschen den Vorsprung lange halten. Dann aber hatte Lukas Rupp seinen grossen Auftritt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler des Kleinklubs aus Nordrhein-Westfalen bezwang den chancenlosen Bürki zweimal und sicherte seinem Team 3 kapitale Punkte.

Dank dem Sieg überholt Paderborn Freiburg in der Tabelle und liegt nun 2 Zähler vor den direkten Abstiegsrängen, die mit Stuttgart und Hamburg prominent besetzt sind. Stuttgart gab auf Schalke ein 2:1-Führung aus der Hand, verlor die Partie schliesslich 2:3 und verbleibt damit am Ende der Tabelle.

Nur Remis für Wolfsburg

Während Hamburg erst am Sonntag in Mainz auf Punktejagd gehen wird, holte mit Hannover ein weiteres Team im Abstiegskampf beim 2:2 in Wolfsburg einen unerwarteten Punkt. Jimmy Briand und Salif Sané trafen für 96 beim Klub von Diego Benaglio, Timm Klose und Ricardo Rodriguez, die allesamt durchspielten.

Bayerns C-Elf unterliegt Leverkusen

Meister Bayern München musste derweil die 3. Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Das Team von Coach Pep Guardiola verlor in Leverkusen ohne diverse Stammspieler mit 0:2. Josip Drmic wurde bei Bayer nach 75 Minuten eingewechselt.

Keinen Sieger sahen die Fans bei den Partien Augsburg-Köln (0:0) sowie Dortmund-Hoffenheim (1:1). Werder Bremen kam gegen Haris Seferovics Frankfurt bei der Rückkehr von Eintracht-Trainer Thomas Schaaf an seine langjährige Wirkungsstätte zu einem 1:0-Erfolg.

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 02.05.15, 17:40 Uhr