Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Yussuf Poulsen jubelt.
Legende: Weiter obenauf Aufsteiger Leipzig bleibt unbesiegt. Keystone
Inhalt

Internationale Ligen Leipzig schlägt Augsburg und knackt 47 Jahre alten Rekord

RB Leipzig hat in der Bundesliga den Auftakt des 6. Spieltags mit einem 2:1-Sieg über Augsburg siegreich gestaltet. Damit überbot der «Brause-Klub» einen fast 50 Jahre alten Rekord.

RB Leipzig sorgt in der Bundesliga weiter für Furore. Der ostdeutsche Klub katapultierte sich mit einem 2:1-Sieg über Augsburg vorübergehend auf den 3. Tabellenrang und trägt sich in die Fussball-Geschichtsbücher ein.

Wie die Feuerwehr

Der Aufsteiger hielt sich nicht lange mit Abtasten auf und ging bereits in der 11. Minute in Führung: Der Schweizer Keeper Marwin Hitz konnte einen Schuss nur abklatschen lassen, Emil Forsberg nutzte seine Chance eiskalt aus. Auf den Augsburger Ausgleich, welchen der Koreaner Dong-Won Ji nur 3 Minuten später per sehenswertem Schlenzer erzielt hatte, wusste Yussuf Poulsen zu reagieren: Er bezwang Hitz in der 52. Minute und garantierte den Sachsen den 3. Sieg im 6. Bundesligaspiel.

Rekord-Neuling

Mit dem Sieg stellte die Elf von Ralph Hasenhüttl als Oberhaus-Debütant eine historische Marke auf: Rot-Weiss Oberhausen war in der Saison 1969 als bisher am besten gestarteter Bundesliga-Neuling während den ersten 5 Saisonspielen ungeschlagen geblieben.