Lichtsteiner ist zurück

Stephan Lichtsteiner hat nach fast zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback bei Juventus Turin gegeben. Beim 1:0 gegen Udinese konnte er sich gleich mit einem Assist entscheidend in Szene setzen. Milan gewann 3:1 bei Schlusslicht Catania.

Der Juve-Söldner konnte sich bei seiner Rückkehr gleich entscheidend in Szene setzen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gelungenes Comeback Der Juve-Söldner konnte sich bei seiner Rückkehr gleich entscheidend in Szene setzen. Keystone

Der Schweizer Nati-Spieler Stephan Lichtsteiner wurde in der 58. Minute eingewechselt und konnte sich beim späten Siegtor von Fernando Llorente im Spiel gegen Udinese gleich als Assistgeber auszeichnen. Für den 29-Jährigen war es das erste Spiel nach seiner Oberschenkelzerrung vor fast zwei Monaten.

Mit dem Heimsieg baute der Leader den Vorsprung auf die AS Roma auf 3 Punkte aus. Die Römer spielten auswärts gegen Atalanta Bergamo dank einem Tor in der Nachspielzeit 1:1 und wahrten damit auch nach 14 Spielen ihre Ungeschlagenheit.

Milan gewinnt beim Schlusslicht

Gegen den Tabellenletzten Catania konnte die AC Milan mit 3:1 gewinnen. Captain Riccardo Montolivo, Mario Balotelli und Kaka sorgten nach frühem Rückstand für den ersten Meisterschaftssieg seit Mitte Oktober.

Vor der Partie hatte die kriselnde AC Milan in den letzten 5 Meisterschaftspartien nur 2 Punkte gesammelt.