Liverpool gewinnt dank einem Joker-Tor

Erst die dritte Führung hat Liverpool gereicht, um gegen Tottenham einen 3:2-Heimsieg feiern zu können. Die «Reds» näherten sich damit den «Spurs» in der Tabelle bis auf einen Punkt.

Mario Balotelli trifft zum 3:2. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Entscheidung Mario Balotelli markierte kurz vor Schluss den Siegtreffer für Liverpool. Keystone

Zweimal hatte Liverpool an der Anfield Road vorgelegt (15./53.), beide Male konnten die «Spurs» mit einem raschen Gegentreffer reagieren.

Doch auf das 3:2 durch Mario Balotelli in der 83. Minute fanden die Gäste keine Antwort mehr. Wie der Italiener war auch Passgeber Adam Lallana erst kurz zuvor eingewechselt worden. Liverpool-Trainer Brendan Rodgers bewies folglich ein gutes Händchen.

Lange konnten die Platzherren ihre Vorteile nicht in Zählbares ummünzen. So traf Daniel Sturridge kurz vor dem Halbzeit-Pfiff nur den Pfosten. Sturridge holte dann in der 53. Minute einen Foulpenalty heraus, den Steven Gerrad sicher verwandelte. 8 Minuten später glich Moussa Dembélé zum 2:2 aus.

Arsenal rückt vor

Arsenal kam gegen Leicester zu einem 2:1-Heimerfolg. Eine starke Viertelstunde trug den «Gunners» in der 1. Hälfte eine 2:0-Führung ein. Nach einer Stunde verkürzte Andrej Kramaric.

Der CL-Achtelfinalist brachte aber den Vorsprung über die Zeit und machte einen Sprung von Platz 6 auf 4.