Luton gelingt Riesen-Sensation im FA Cup

Erstmals seit 24 Jahren hat im englischen FA Cup ein Team aus der fünfthöchsten Liga einen Klub aus der Premier League bezwungen: Luton Town siegte in den 1/16-Finals sensationell bei Norwich City 1:0. Auch die Queens Park Rangers und Aston Villa schieden gegen Unterklassige aus.

Die Spieler des englischen 5.-Ligisten Luton-Town feiern ihren Sieg über Norwich. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Was für ein Coup Die Spieler des englischen 5.-Ligisten Luton-Town feiern ihren Sieg über Norwich. Reuters

Den letzten Coup, der mit jenem von Luton Town vergleichbar ist, realisierte 1989 Sutton, das sich gegen Coventry City mit 2:1 durchgesetzt hatte. Lutons Scott Rendell erzielte in der 80. Minute das goldene Tor für den englischen 5.-Ligisten. «Es ist ein grosser Tag für die Spieler, für mich und unsere Fans,» sagte Luton Towns Trainer Paul Buckle gegenüber der «BBC».

»QPR» scheitert an Drittligisten

Der Premier-League-Tabellenletzte Queens Park Rangers leistete sich ebenfalls einen peinlichen Ausrutscher und verlor gegen den Drittligisten Milton Keynes Dons zuhause 2:4. Dabei lag der Favorit bis zur 83. Minute sogar 0:4 im Rückstand. «QPR»-Trainer Harry Redknapp verzichtete dabei jedoch auf einige Stammspieler.

Erwischt hat es auch Aston Villa. Der 17. der Premier League verlor beim zweitklassigen Millwall mit 1:2. Die weiteren Premier-League-Teams setzten sich derweil gegen die Unterklassigen - wenn auch mit Mühe - durch.