Nürnberg mit Negativ-Rekord

Der 1. FC Nürnberg wartet auch nach 15 Runden noch immer auf den ersten Saisonsieg in der Bundesliga. Gegen Mainz kamen die Franken trotz einer 1:0-Führung am Ende nicht über ein 1:1 hinaus und stellten damit einen unrühmlichen Bundesliga-Rekord auf.

Gertjan Verbeek Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ohne Erfolg Nürnberg-Trainer Gertjan Verbeek macht eine schwierige Zeit durch. Keystone

Der Treffer des schwedischen Innenverteidigers Per Nilsson in der 5. Minute reichte Nürnberg nicht, um erstmals in dieser Saison zu gewinnen. Der Japaner Shinji Okazaki glich mit seinem 6. Saisontor eine Viertelstunde vor Schluss für die Gäste aus.

Die grosse Gelegenheit zum zwischenzeitlichen 2:0 für Nürnberg hatte in der 55. Minute der Schweizer Nati-Stürmer Josip Drmic vergeben.

Für Nürnberg (Rang 17) war es das 9. Remis der Saison, bei 6 Niederlagen. Noch nie in der Geschichte der Bundesliga blieb ein Team in den ersten 15 Saisonspielen ohne Sieg.

Serie A: Juventus ungefährdet

In Italien hat Juventus Turin die Tabellenführung gefestigt. Der Rekordmeister setzte sich in Bologna mit 2:0 durch und liegt nun vorläufig 6 Punkte vor der AS Roma. Arturo Vidal (12. Minute) und Nationalspieler Giorgio Chiellini (89.) sorgten für den 7. Liga-Erfolg in Serie. Der Schweizer Nati-Verteidiger Stephan Lichtsteiner war Ersatz.