Real überholt Barcelona - Juve blamiert sich

Der FC Barcelona ist bei Celta Vigo mit 1:4 getaucht und fällt in der Primera Divison auf Platz 3 zurück. Neuer Tabellenführer ist Real Madrid, das in Bilbao zu einem 2:1-Sieg kam. Juventus erbeutete gegen Schlusslicht Frosinone nur einen mageren Punkt.

Celta Vigos Stürmer Iago Aspas bejubelt sein 2. Tor gegen Barcelona. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Obenauf Celta Vigos Stürmer Iago Aspas bejubelt sein 2. Tor gegen Barcelona. Keystone

Barcelona bezog bei Celta Vigo eine empfindliche 1:4-Niederlage. Duran Nolito (26.) und Iago Aspas (30./56.) stellten noch vor Ablauf der ersten Stunde auf 3:0 für die Hausherren. Zur Tabellenführung reichte es Celta Vigo dennoch nicht ganz, da Real in Bilbao dank 2 Toren von Karim Benzema mit 2:1 gewann und somit neu auf Platz 1 der Primera Divison steht.

Dicke Überraschung in Turin

Juventus Turin kam vor heimischer Kulisse gegen das bis anhin punktlose Schlusslicht Frosinone nicht über ein 1:1 hinaus. Leonardo Blanchard sorgte mit seinem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit für Jubel in den Reihen des Underdogs. Stephan Lichtsteiner wurde bei den Turinern in der Halbzeitpause ausgewechselt.

Der schwache Saisonstart des italienischen Rekordmeisters nimmt langsam historische Dimensionen an. Zum ersten Mal seit der Saison 1970/71 stehen die Norditaliener nach 5 Serie-A-Spielen mit nur 5 Punkten da.