Schällibaum trainiert Montreal

Marco Schällibaum wird erster Schweizer Coach in der Major League Soccer (MLS). Der 50-jährige Zürcher übernimmt Montreal Impact. Und: Sporting Lissabon hat einen neuen Trainer.

Marco Schällibaum übernimmt Montreal Impact. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erster Schweizer in der MLS Marco Schällibaum übernimmt Montreal Impact. EQ

«Wir sind sehr glücklich, die Anstellung von Marco Schällibaum zu verkünden», wurde Montreal-Präsident Joey Saputa auf der Klub-Homepage zitiert. Über die Vertragsmodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Montreal, das 19. Team der MLS, wird ab März erst seine 2. Saison bestreiten. In der 1. Spielzeit wurde die Equipe aus Quebec 7. der Eastern Conference und verpasste die Playoff-Quali um 11 Punkte.

Ein Weltmeister im Team

In Montreal wird Schällibaum mit Alessandro Nesta (It) einen Weltmeister von 2006 trainieren. Der 36-jährige Verteidiger absolviert seine 2. Saison in Kanada. «Wir haben ein starkes Kader mit qualitativ hochstehenden Spielern und viel Charakter auf dem Feld», so Schällibaum.

Für ihn ist Montreal die 1. Station im Ausland. Seine erfolgreichste Zeit als Trainer hatte er bei YB, das er 1999 in der NLB übernahm und bis 2002 in den UEFA-Cup führte. Danach betreute er Servette, Concordia, Sion, Schaffhausen, Bellinzona und zuletzt bis Mai 2011 Lugano.

Neuer Trainer für Sporting

Sporting Lissabon hat nach dem schlechtesten Saisonstart der Klubgeschichte den erst vor 3 Monaten verpflichteten Belgier Franky Vercauteren entlassen. Dieser wird durch Jesualdo Ferreira ersetzt.