Zum Inhalt springen

Header

Video
Liverpool gewinnt die Klub-WM
Aus Sport-Clip vom 21.12.2019.
abspielen
Inhalt

Sieg in der Verlängerung Liverpool schlägt Flamengo und gewinnt die Klub-WM

  • Liverpool gewinnt die Klub-WM gegen Flamengo Rio de Janeiro mit 1:0.
  • Den entscheidenden Treffer erzielt Roberto Firmino in der 9. Minute der Verlängerung.
  • In der regulären Spielzeit gab es zwar zahlreiche Chancen, aber keine Tore.

Die Schlussphase des Klub-WM-Finals zwischen Liverpool und Flamengo Rio de Janeiro hatte es absolut in sich. In der Nachspielzeit zog «Reds»-Stürmer Sadio Mané auf das Flamengo-Tor los, wurde im letzten Moment aber gestoppt. Der Schiedsrichter zeigte erst auf den Penaltypunkt, zog seine Entscheidung nach VAR-Konsultation aber zurück.

Video
Wird Liverpools Mané hier gefoult?
Aus Sport-Clip vom 21.12.2019.
abspielen

In der regulären Spielzeit fiel schliesslich kein Tor mehr. Liverpool holte in der Verlängerung schliesslich das nach, was es zuvor über 90 Minuten versäumt hatte. Mané legte nach einem Konter perfekt für Roberto Firmino auf, der gekonnt zum 1:0 verwandelte. Darauf konnten die Brasilianer nicht mehr reagieren. Xherdan Shaqiri wurde in der letzten Spielminute für Mohamed Salah eingewechselt.

Video
Das entscheidende Tor von Firmino
Aus Sport-Clip vom 21.12.2019.
abspielen

Liverpool lässt Chancen ungenutzt

Die Engländer waren von Beginn weg die tonangebende Mannschaft gewesen. Doch die Liverpool-Offensive sündigte vor allem zu Beginn im Abschluss. Der Final blieb so bis zum Schluss spannend – auch, weil Flamengo nach zaghaftem Beginn immer besser in die Partie fand.

Das Spiel um Platz 3 entschied Monterrey für sich. Die Mexikaner setzten sich mit 4:3 nach Elfmeterschiessen gegen Al-Hilal aus Saudi-Arabien durch.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 21.12.19, 18:20 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Hugenberger  (HugenbergerP)
    Was für ein langweiliger Wettbewerb! Es gewinnt doch sowieso immer der europäische Vertreter. In der heutigen Zeit mit 45+ Spielen für eine Mannschaft pro Jahr auch völlig sinnfrei. Oder kann sich hier irgend ein Fan der Reds ernsthaft darüber freuen, dass man eine mexikanische und eine brasilianische Mannschaft geschlagen hat?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Nein, ich als Reds-Fan kann das nicht guten Gewissens, denn das was mir dabei ständig im Kopf herumgeht ist, Liverpool hat in 5 Tagen sein nächstes Spiel gegen einen richtigen Gegner, nämlich dem direkten Verfolger Leicester...
      Es zeugt einfach von keiner guten Organisation, dass die FIFA es nicht schafft, dass dieses Turnier in einer Spielpause stattfindet, in der alle Ligen der Welt Pause haben und nicht nur die Südamerikanischen, oder nur die Europäer...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      So, der europäische Vertretet gewinnt immer. Mich dünkt, dass es dieses Jahr nur eine hauchdünne Überlegenheit des europäischen Vertreters war, wenn man die Resultate anschaut. Zwei knappe Siege im Halbfinal und Final waren die magere Ausbeute. Liegt das jetzt an der terminlichen Belastung des FC Liverpool? Und ist daran nur die FIFA schuld, oder nicht auch die UEFA und der englische Verband? Im gegenwärtigen Modus ist die Klub-WM für die europäischen Vertreter schon machbar, nur zwei Spiele.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Timo Haslebacher: Wenn alle Ligen der Welt Pause haben, sind bestimmt die Nationalmannschaften irgendwie dran. Ich denke mal, die Klub-WM mit ihrem gegenwärtigen Modus sollte für die europäischen Vertreter keine wesentliche Überbelastung darstellen, da es für sie nicht mehr als zwei Spiele sind. Sollte es tatsächlich eine Klub-WM mit 24 Teams geben, dann müsste man sich vielmehr fragen, wie man dieses Turnier in den ohnehin schon vollen Fussballkalender integrieren will.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Nun ist dieses Turnier auch endlich durch und Liverpool kann sich endlich wieder seiner Mission Premier League widmen.
    Ich bin derselben Meinung wie Klopp. Wenn die FIFA dieses Turnier unbedingt machen möchte, dann sollen sie es bitte nicht Ende Dezember, kurz vor der Winterpause (oder wenn man ein englisches Team ist, mitten in der Saison) durchführen, sondern einen anständigen, humanen Termin finden, der für alle funktioniert.
    Dafür muss mehr mit den kontinentalen Orga's kommuniziert werden!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alfred Signer  (Giacobbo)
    Dieses Spielchen hat mit jeder Minute dagegen aufgeschrien, Infantinos Ausbaupläne zuzulassen. Alles an diesem Spiel war schlecht: Qualität, Schiedsrichter, Zeitpunkt, SRF-Kommentator. Es kam wie eine Schmierenkomödie rüber, viele Szenen haben mich zum (Aus-)Lachen getrieben. Wie immer stimmt für die teilnehmenden Teams die Kasse (Startgage, Siegprämie). Das ist aber auch alles. Vergessen wir diese sog. "Weltmeisterschaft"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Internationale LigenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen