Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor dem Bundesliga-Start Kobel: «Mein Ziel ist es, das Level von Neuer zu erreichen»

Gregor Kobel ist die neue Nummer 1 bei Borussia Dortmund. Diesem Anspruch will er gerecht werden – und noch mehr.

Gregor Kobel im Training von Borussia Dortmund
Legende: Will sich beim BVB beweisen Gregor Kobel. Keystone

Seit diesem Sommer trägt Gregor Kobel das schwarz-gelbe Dress von Borussia Dortmund – und der 23-Jährige will hoch hinaus. «Ich möchte mich noch nicht mit Manuel Neuer vergleichen. Da bin ich noch weit weg, vor allem, was die Erfolge angeht», erklärte die neue Nummer 1 des BVB. Aber: «Natürlich ist es mein Ziel, das Level von Neuer in Zukunft zu erreichen», ergänzte er im Gespräch mit dem deutschen Sport-Magazin Sport Bild. Der deutsche Nationaltorhüter von Bayern München sei «eine Inspiration und ein Ansporn».

Kobel war für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum BVB gewechselt. «Ich trage die Nummer 1 auf dem Trikot und habe auch genau diesen Anspruch – aber den muss ich tagtäglich im Training und dann auch in den Spielen unter Beweis stellen. Am Ende geht es immer um Leistung, eine Garantie auf Spielzeit hat keiner», sagte er.

Video
Archiv: Gregor Kobel wechselt zum BVB
Aus sportflash vom 31.05.2021.
abspielen

Sein erstes Pflichtspiel für den BVB bestreitet Kobel am 7.8. im DFB-Pokal beim SV Wehen-Wiesbaden. Eine Woche später (14.8.) feiert er zum Bundesligastart seine Heimpremiere vor der «Gelben Wand» gegen Eintracht Frankfurt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Mooser  (Milow)
    Dieses selbstvertrauen spricht für ihn.
    Er ging vielleicht in Stuttgart im Fokus der Medien ein bisschen unter.
    Doch das der bvb ihn als zukünftige nr.1 holt, zeigt eigentlich was für ein riesen Potenzial in diesem torhüter steckt.
    Viel Erfolg und unvergessliche Momente vor der Süd. Hoffe er rockt das Ding. Glück auf
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Seine Einstellung ist gut. Jetzt muss er in den Spielen nur noch beweisen das er die Nummer 1 zu recht ist. Viel Glück dabei.
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Neuer hat das Level schon längst hinter sich das ist Vergangenheit.
    1. Antwort von Hans Läuer  (Hans Läuer)
      Bei Dortmund wird Kobel nicht mal annähernd an das Level von Neuer kommen.
    2. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Neuer ist schon längst nicht mehr der beste Torwart Deutschlands, geschweige denn der beste in der Buli. Aber wenn man das nicht aktiv verfolgt, könnte man meinen Neuer wäre noch gut haha :D
    3. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Was seid ihr doch für ahnungslose Schwätzer. Keiner von euch hat Kobel je live spielen sehen oder ihn beim Training beobachtet. Wer seine Karriere verfolgte und etwas von Fussball versteht, dem war rasch klar, dass Kobel eines der grössten Goalietalente überhaupt ist. Er wird beim BVB durchstarten, zur neuen Nr. 1 der Schweiz werden und den Neuer aus seinen besten Tagen überflügeln. Dann werden die grossen Teams anklopfen und Kobel wird die unumstrittene Nr. 1 der Welt sein.