Wie Phönix aus der Asche

Wenig Einsatzzeit, nur ein einziges Tor: Weltmeister André Schürrle wusste in dieser Saison bei Wolfsburg noch nicht zu überzeugen. Seine Tore gegen Hannover könnten einen Wendepunkt bedeuten.

André Schürrle Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann es fast nicht glauben André Schürrle schiesst Hannover im Alleingang ab. imago

Er trifft wieder: Der zuletzt stark in die Kritik geratene André Schürrle hat den VFL Wolfsburg mit einem Dreierpack zum 4:0-Sieg über Hannover geführt. Zuvor hatte der 25-Jährige in dieser Saison erst 1 Tor auf seinem Konto. Die «Wölfe» bleiben dank dem Erfolg in Kontakt zu den Europa-League-Plätzen.

Hannover 96 als Entwicklungshelfer

In dieser Saison 4 Spiele verletzt verpasst. In 19 Partien nur 5 Mal über die volle Distanz eingesetzt und dabei lediglich 1 Tor erzielt: Dass sich Wolfsburg bei der Verpflichtung von Weltmeister André Schürrle, zuvor bei Chelsea engagiert, mehr versprochen hatte, liegt auf der Hand. Schliesslich kostete der Vorlagengeber des Weltmeister-Tors von Mario Götze 32 Millionen Euro Ablöse. Gegen Hannover durfte Schürrle nun von Beginn an ran und dankte es mit 3 Toren.

«  Über seine Fähigkeiten müssen wir nicht reden. »

Klaus Allofs
über André Schürrle

André Schürrle mit Ball am Fuss. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: André Schürrle Der Wolfsburger ist für Hannover zu schnell. IMAGO

Auch «Wölfe»-Manager Klaus Allofs zeigte sich zufrieden mit Schürrles Leistung: «Für André Schürrle war das ganz wichtig, nach dem ersten Tor hat er viel mehr Sicherheit ausgestrahlt. Er muss da jetzt weitermachen, über seine Fähigkeiten müssen wir nicht reden», so Allofs im Interview mit Sky.

Der 3-fach Torschütze zeigte sich erleichtert: «Es ist eine Genugtuung, dass ich gezeigt habe, dass ich die Qualitäten immer noch habe», so Schürrle.

Schürrle wie Draxler

Der Sieg führt den VFL wieder näher ans internationale Geschäft. Gladbach auf dem 4. Rang hat bei einem Spiel weniger nur 2 Punkte mehr als Wolfsburg (Rang 8).

Das 4. Tor der Partie erzielte Julian Draxler. Dieser feierte erst kürzlich die von Schürrle angestrebte sportliche Wiederauferstehung: Nach zuvor enttäuschenden Auftritten liess Draxler die Kritiker mit seiner Gala-Vorstellung gegen Gent verstummen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 22:00 Uhr