Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Form oder Eingespieltheit: Wen soll Petkovic bringen?

Gegen die Färöer sollte die Schweiz 3 Punkte holen. Doch mit welchem Personal? In der Innenverteidigung und im Sturm sind die Positionen nicht klar bezogen. Wen würden Sie aufstellen?

Vladimir Petkovic hat mehrere Optionen.
Legende: Diesen oder jenen? Vladimir Petkovic hat mehrere Optionen. EQ Images

Für Vladimir Petkovic ist regelmässige Spielzeit im Verein ein wichtiges Kriterium bei der Vergabe eines Nati-Stammplatzes. Vor dem Spiel gegen die Färöer steht der Nationaltrainer in der Innenverteidigung und der Sturmspitze darum vor einem Problem.

Innenverteidigung: Am Bewährten festhalten oder Neues probieren?

An der EM in Frankreich funktionierte das Duo Johan Djourou/Fabian Schär vorzüglich – das «Traumpaar» schien gefunden. Doch schon 4 Monate später ist Schär bei Hoffenheim aussen vor und Djourou nach längerer Verletzungspause nicht in Form. Das eröffnet der Konkurrenz Chancen.

Legende: Video Schär über seine schwierige Situation in Hoffenheim abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.11.2016.

Léo Lacroix ist in der Nati noch ohne Einsatz, der 24-Jährige hat sich nach seinem Wechsel zu St. Etienne aber schnell in die Stammformation gespielt. Dasselbe gilt für Nico Elvedi. Das Jungtalent mit Jahrgang 1996 durfte schon gegen Ungarn und Andorra ran.

Mit Ricardo Rodriguez gibt es gar noch eine weitere Option: Der Linksverteidiger wurde in Wolfsburg unter dem neuen Trainer Valerien Ismael zum Innenverteidiger umfunktioniert.

Flügel: Wen bringt Petkovic für Shaqiri und Embolo?

Nach den verletzungsbedingten Absagen von Xherdan Shaqiri und Breel Embolo stehen lediglich 3 Flügelspieler im Kader. Valentin Stocker war vor seiner Sperre bei Hertha in blendender Verfassung und auch Admir Mehmedi zeigte in Leverkusen ansteigende Form. Der dritte im Bunde, Renato Steffen, war Ende Oktober krank, könnte mit seinem Punch aber ebenfalls eine Option sein.

Sturm: Wer darf es sein?

Mit Eren Derdiyok und Haris Seferovic verfügt Petkovic über 2 Stürmer der Marke «Brecher». In der Nati hatte zuletzt Seferovic die Nase vorne, doch der Frankfurter spielt im Verein nicht regelmässig. Derdiyok hat bei Galatasaray dagegen einen Stammplatz, trifft aber seit Ende September nicht mehr ins Tor.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 5.11.2016, 17:40 Uhr

TV-Hinweis

Das Spiel der Schweizer Nati gegen die Färöer können Sie am 13.11. ab 17:15 Uhr live auf SRF zwei und online mitverfolgen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.