Nati: Diverse Absenzen bei erster Trainingseinheit

Beim Nati-Zusammenzug für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Island und Norwegen sind am Montag beim ersten Training nur 15 Akteure auf dem Platz gestanden. Mit dabei war Neuling Steven Zuber.

Steven Zuber (Mitte) wurde erstmals für die A-Nationalmannschaft aufgeboten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Fokus Steven Zuber (Mitte) wurde erstmals für die A-Nationalmannschaft aufgeboten. Keystone

Für Russland-Legionär Steven Zuber war die Trainingseinheit in Freienbach der erste Auftritt mit der Landesauswahl. Der Angreifer vom ZSKA Moskau war von Nati-Coach Ottmar Hitzfeld erstmals für die A-Nationalmannschaft aufgeboten worden.

Diverse Absenzen

Die erste Übungseinheit verpasst hatten Tranquillo Barnetta und Philippe Senderos. Sie trafen verspätet ein, weil sie sich um Transfermodalitäten kümmern mussten.

Daneben fehlten auch Fabian Schär, Valentin Stocker, Haris Seferovic und Steve von Bergen, die am Sonntag noch im Einsatz gestanden hatten. Ebenfalls im Hotel blieben die beiden linken Aussenverteidiger Ricardo Rodriguez und Reto Ziegler.

Das Hitzfeld-Team trifft am Freitag in Bern auf Island und 4 Tage später in Oslo auf Norwegen.