Rückschlag für Schweizer U21-Nati

Die Schweizer Nachwuchs-Nationalmannschaft ist in der EM-Qualifikation kalt erwischt worden. Das Team von Coach Pierluigi Tami unterlag in Thun der Ukraine mit 1:2 und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.

Video «U21-EM-Quali: Spielbericht Schweiz-Ukraine» abspielen

U21-EM-Quali: Spielbericht Schweiz-Ukraine

3:04 min, vom 18.11.2013

Nach dem Auswärtssieg bei Leader Kroatien hätten die Schweizer mit einem Erfolg über die Ukraine die Führung in der Quali-Gruppe 5 übernehmen können. Daraus wurde nichts. Die Osteuropäer gewannen in der Arena Thun mit 2:1.

Zum Verhängnis wurde den Schweizern ein unkonzentrierter Start. Nach 15 Minuten und Toren Kalitwintsews und Babenkos hiess es bereits 0:2.

Bertone mit Traumtor

Die Schweiz war in der Folge zwar spielbestimmend, reüssierte aber lange nicht. Erst der eingewechselte Bertone traf nach 86 Minuten mit einem Prachtsschuss aus 30 Metern. Ben Khalifa vergab in der Nachspielzeit den möglichen Ausgleich.

Nächster Schweizer Quali-Gegner ist Liechtenstein am 5. März 2014. Die zehn Gruppensieger und die vier besten Gruppen-Zweiten qualifizieren sich für die Playoffs. Die 7 Playoff-Sieger sowie Gastgeber Tschechien nehmen an der EM 2015 teil.

EM-Quali U21: Klassement Gruppe 5

SpieleSUNTorePunkte
1. Kroatien650116:315
2. Schweiz530211:49
3. Ukraine32017:46
4. Lettland52038:106
5. Liechtenstein50050:210