Zum Inhalt springen

Header

Video
Topf 1 für Schweizer Fussball-Nati
Aus Tagesschau vom 17.10.2013.
abspielen
Inhalt

Nationalmannschaft Schweiz definitiv auf Rang 7 der Weltrangliste

Wie sich bereits ankündigte, hat die Schweizer Nati durch die erfolgreiche WM-Qualifikation den Sprung unter die Top 10 der FIFA-Weltrangliste geschafft. Neu ist Hitzfelds Mannschaft auf Rang 7 und somit in Topf 1 für die WM-Gruppenphase gesetzt.

Die beiden Siege in den Quali-Spielen gegen Albanien (2:1) und Slowenien (1:0) spülten die Schweiz im FIFA-Ranking erstmals seit langem wieder in die Top 10.

Rang 7 beschert der Nati für die WM-Auslosung erstmals in der Geschichte einen Platz unter den Gesetzten in Topf 1. Nur gerade 2 Punkte beträgt der Vorsprung auf Italien und die Niederlande, die nicht gesetzt sind - es sei denn Uruguay (6.) verpasst in der Barrage gegen Jordanien die WM-Qualifikation.

Vor 20 Jahren Dritter

Ein ähnlicher Sprung wie der Schweiz gelang in der Spitzengruppe nur England, das von Platz 17 auf 10 vorstiess. Die Spitzenposition gehört weiter Spanien.

Die letzte Top-10-Klassierung der Schweiz liegt fast auf den Tag genau 18 Jahre zurück, am 17. Oktober 1995 belegte sie Platz 9. Die beste Klassierung aller Zeiten datiert vom 8. August 1993, als die Nati unter Roy Hodgson hinter Deutschland und Italien Rang 3 inne hatte.

FIFA-Weltrangliste (Stand 17.10.2013)

Team Punkte +/-
1. Spanien1513 0
2. Deutschland 13111
3. Argentinien1266-1
4. Kolumbien11781
5. Belgien 11751
6. Uruguay11641
7. Schweiz11387
8. Niederlande 11361
8. Italien1136-4
10. England 1080 7

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von flurin gross , dietikon
    endlich einmal eine seite bei der nicht die deutschen kommen und versuchen das ganze herunter zu machen.
    1. Antwort von J. Wolf , Ehrendingen
      Herr Gross, wenn Sie wüssten wie sehr "die Deutschen" die Schweiz und ihre Bewohner schätzen, würden Sie sich nicht zu solchen minderwertigen Kommentaren hinreissen lassen. Ausserdem gibt es *die Deutschen" gar nicht, genausowenig wie jeder Schweizer gleich und ein Deutschenhasser ist. Ihr Kommentar stimmt mich sehr traurig. Sie sollten mal ein paar Deutsche mehr kennenlernen...
    2. Antwort von Alois Wutz , Gerlafingen
      Naja, wenn man die Kommentare einiger, die sich als Deutsche ausgeben, hier liest, kann man Herrn Gross schon verstehn, ansonsten gebe ich Ihnen, Herrn Wolf, ausnahmslos recht. Ich denke, dass da zwischen D und CH halt eine gewisse Hassliebe besteht, einerseits gehört man zum selben Kulturkreis und andererseits haben sich beide Länder geschichtlich sehr unterschiedlich entwickelt. Wie Brüder halt, da gibt es auch nicht nur eitel Sonnenschein ;)
  • Kommentar von Robert Casagrande , Horw, Schweiz
    Was passiert, wenn die Schweiz mitte November in Südkorea verliert. Was passiert wenn die anderen Länder Spiele vor der Auslosung für Brasilien gewinnen. Oder ist dies die definitive letzte Rangliste vor der Auslosung?
    1. Antwort von Meier , St. Gallen
      es gibt keine nati spiele mehr bis zur auslosung...
    2. Antwort von kilian , goldingen
      meier es gibt im november noch ein testspiel aber es zählt die rangliste nach der qualifikation
  • Kommentar von Peter Meier I , Zürich
    Wow. S.S. aus Graubünden. Da haben sie aber neuigkeiten verbreitet, die ein Fussballkenner noch nicht kannte. Wenn sie meinen Blog gelesen hätten, dann wüssten sie, dass es nicht um Brasilien, sondern um die FIFA-Rangliste ging.