Schweizer Nati weiter makellos

Die Schweiz gewinnt das Auswärtsspiel in Lettland mit 3:0. Auch nach 8 Partien ist die Nati in der WM-Qualifikation damit verlustpunktlos.

  • Vor der Pause bringt Haris Seferovic die Schweiz in Führung, Blerim Dzemaili verschiesst einen Penalty.
  • Mit einem Doppelschlag erhöhen Dzemaili und Ricardo Rodriguez in der 2. Halbzeit innerhalb von 2 Minuten auf 3:0.
  • Den Bericht zu den beiden anderen Partien der Gruppe B gibts hier.

Kurz nach der Pause drohte das Spiel der Nati einzuschlafen. Dann legte die Schweiz in Riga routiniert einen Zacken zu und sorgte für die entscheidende Differenz.

Nach einer herrlichen Passstafette über Johan Djourou und Seferovic stand Dzemaili alleine vor Lettland-Goalie Andris Vanins und traf zum 2:0. Es war die Entscheidung in einem Spiel, das die Nati über weite Strecken dominierte. Nur 2 Minuten später sorgte Ricardo Rodriguez vom Elfmeterpunkt für das 3:0.

Dzemaili mit Steigerungslauf

Schon in der 9. Minute hatte Seferovic, der bereits gegen Andorra vor vier Tagen zwei Tore erzielt hatte, die Nati nach einem Patzer von Vanins in Führung geschossen.

Dzemaili mit einem Penalty in den Nachthimmel von Riga

0:22 min, vom 3.9.2017

Vor allem MLS-Profi Dzemaili zeigte sich gegen die Balten von der auffälligen Seite:

  • In der 5. Minute verpasste er nach einem Energieanfall von Valon Behrami das 1:0.
  • Nach einer halben Stunde schoss er einen Penalty in den Nachthimmel.
  • Zehn Minuten vor Schluss verpasste er seinen 2. Treffer. Sein Schuss landete nur am Pfosten.

Nach acht Spielen der Gruppe B liegt die Schweiz weiter verlustpunktlos an der Tabellenspitze. Weil Portugal aber in Ungarn ebenfalls gewann, ändert sich an der Ausgangslage nichts: Die Nati führt 3 Punkte vor dem Europameister an der Tabellenspitze.

So geht es in der WM-Qualifikation weiter

Nur noch zwei Spiele sind in der WM-Qualifikation zu spielen. Am 7. Oktober empfängt die Schweiz zuhause Ungarn, drei Tage später kommt es zum wohl alles entscheidenden Gipfeltreffen mit Portugal.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.09.17, 20:00 Uhr