Wie die Färinger das Märchen von Leicester ermöglichten

Die kleinen Erfolge der Färöer Inseln im Weltfussball kommen regelmässig – und sie sind erstaunlich. Das findet auch Sportjournalist Trondur Arge, der die Nationalelf seit Jahren eng begleitet.

Video «Sportjournalist Arge über den Fussball auf den Färöern» abspielen

Das sagt der Kenner über die Fussball-Entwicklung auf den Färöern

1:55 min, vom 9.6.2017
Zusatzinhalt überspringen

Live-Hinweis

Live-Hinweis

SRF zwei zeigt das WM-Quali-Spiel zwischen den Färöer Inseln und der Schweiz am Freitag ab 20:10 Uhr live. Zu sehen ist die Partie auch in der Sport App.

Trotz bloss rund 50'000 Einwohnern haben die Färöer Inseln schon einige Male für Aufsehen gesorgt im Weltfussball. In ihrem allerersten Pflichtspiel schlugen sie 1990 sensationell Österreich, in der abgelaufenen EM-Quali-Kampagne schlugen sie zweimal Griechenland.

Erstaunliche Errungenschaften

Die Schweiz erwartet also am Freitag ab 20:45 Uhr eine heikle Aufgabe. Das glaubt auch Sportjournalist Trondur Arge, ein Kenner des Nationalteams der Färöer.

Er staunt regelmässig über die Errungenschaften im hiesigen Fussball und findet, dass die Färinger noch stolzer auf ihre Elf sein könnten. Und Arge weist nicht ohne Stolz darauf hin, dass die Färöer einen wesentlichen Teil zum Premier-League-Märchen rund um Leicester beigetragen haben. Wieso? Die Antwort gibt er gleich selber im Video.