Zum Inhalt springen

Header

Video
Deutschland fehlen Sekunden zum Sieg über Spanien
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen
Inhalt

Auftakt in die Nations League Spanien vermiest Deutschland den Sieg in der 96. Minute

  • Im 2. Duell der «Schweizer Gruppe» trennen sich Deutschland und Spanien in Stuttgart remis.
  • Die Deutschen führen bis in die 96. Minute 1:0.
  • Mit dem letzten Angriff gelingt Jose Luis Gaya der Ausgleich.

Da blieb den Deutschen der Jubel im Hals stecken. Alle erwarteten in Stuttgart jeden Augenblick den Abpfiff. Die 96. Minute war soeben angebrochen, als die Spanier zum letzten Angriff bliesen.

  • Ferran Torres flankt von der rechten Seite ins Zentrum, wo Julian Draxler das entscheidende Kopfballduell gegen Rodrigo verliert. Dies wiederum wird zur perfekten Vorlage für Gaya, der den Ball aus anderthalb Metern im Deutschland-Tor unterbringt.

Bei den Deutschen war der Unmut gross, zumal 4 Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden. Doch wegen eines Ramos-Fouls im Deutschland-Strafraum liess Referee Daniele Orsato länger laufen. «Sehr ärgerlich» und «schon ein bisschen komisch» fand das Timo Werner, wie er im Interview mit ZDF sagte.

Der Deutschland-Trainer konnte die lange Nachspielzeit nicht verstehen.
Legende: Ärger bei Löw Der Deutschland-Trainer konnte die lange Nachspielzeit nicht verstehen. Keystone

Vor dem Ausgleich hatte «La Roja» das Spieldiktat immer mehr an sich gerissen und die Deutschen im eigenen Strafraum eingekesselt. Dabei sah es lange nach einem verdienten Sieg für Deutschland aus. In der 51. Minute brachte Timo Werner die Gastgeber nach toller Vorlage von Ilkay Gündogan in Front.

Deutschland in Halbzeit 1 besser

Es war eine Führung mit Ansage, hatte die Mannschaft von Jogi Löw doch auch schon in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Dort hatten es vor allem 7 Minuten in sich.

  • 11. Minute: Toni Kroos bedient Thilo Kehrer mit einer butterweichen Flanke. Dessen Kopfball vermag Spanien-Hüter David de Gea gerade noch von der Linie zu kratzen.
  • 14. Minute: Deutschland-Goalie Kevin Trapp stürmt aus seinem Tor, verpasst es aber den heranstürmenden Rodrigo vom Ball zu trennen. Plötzlich sieht der Leeds-Stürmer das leere Tor vor sich. Weil er aber zu lange zögert, bügelt Trapp seinen Fehler mit einer Grätsche gleich selbst wieder aus.
  • 14. Minute: Im direkten Gegenstoss bedient Leroy Sané über links den in die Tiefe gestarteten Julian Draxler. Der PSG-Profi scheitert mit seinem Versuch in die nahe Ecke an De Gea.
  • 18. Minute: Wieder strahlt Sané Gefahr aus. Um seinen Schlenzer noch um den Pfosten zu lenken, muss sich De Gea ganz lang machen.

Kurz nach der Pause war der Bann dann gebrochen. Die Deutschen drückten in der Folge auf das wohl vorentscheidende 2:0. Daraus wurde nichts.

Enrique zurück an der Seitenlinie

Besonders für Spanien-Trainer Luis Enrique war es eine spezielle Partie. Zum ersten Mal nach dem tragischen Tod seiner Tochter (†9) – sie war vor rund einem Jahr an Knochenkrebs gestorben – stand er wieder an der Seitenlinie.

So geht es weiter

Deutschland trifft am Sonntag im Basler St. Jakob-Park auf die Schweiz. SRF zwei überträgt die Partie ab 20:00 Uhr live. Spanien empfängt gleichzeitig die Ukraine.

SRF zwei, sportlive, 03.09.2020, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Nein, die Spanier haben den Deutschen nichts "vermiest". Sie haben sich nur spät aber verdient den Ausgleich geholt. Das ist Sport,
  • Kommentar von Ramun G. Saluz  (RGS)
    warum der SR vor der Pause 0 Sek. und am Schluss 4 Min. nachspielen liess, ist mir ein Rätsel. Dass die Spanier dank eines Fouls von Ramos noch 2 Min. zusätzlich bekamen war eine Frechheit.
    Trotz Allem, das Remis geht in Ordnung, die Spanier haben den Punkt verdient.
    1. Antwort von Fritz Frei  (Fritzli1)
      Ich bin zwar auch nicht ein Fan von Ramos aber es scheint mir trotzdem recht ungerecht, dass die nicht gespielte zeit nicht nachgespielt werden soll, nur weil Ramos der war der gefoult hat. Ausserdem war das eine minute weitere minute nachspielzeit und nicht zwei. Die ist komplet gerechtfertigt
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Mehr als verdient der Ausgleichszreffer. Deutsche sind mit dem Unentschieden gut verdient. Sehr passive Deutsche, ohne Spielwitz, kein Tempo, langweiliges Spiel ohne Höhepunkte.
    Vor diesen Deutschen muss sich die CH Nati nicht fürchten. Nur Werner und Sane und Leno ware gut.
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Das ist etwas krass formuliert. Aber ja, es war ein langweiliges und sehr schlechtes Spiel. Bei Ukraine - Schweiz sah man den besseren Fussball.
    2. Antwort von Andrea Esslinger  (weiterdenken)
      Klar, wer gegen die Ukraine verliert ist gegen Deutschland Favorit.