Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up Nations League Fati-Rekord bei Spanien-Sieg – Blitztor von Finnland-Joker

  • League A: Spanien gewinnt gegen die Ukraine mühelos mit 4:0.
  • League B: Wales kommt erst in der Nachspielzeit zu einem Mini-Sieg, Russland muss bei seinem 3:2-Sieg zittern.

League A, Gruppe 4: Spanien - Ukraine

Spanien hat sich mit einem souveränen 4:0 gegen die Ukraine die Führung in der Schweizer Gruppe 4 erobert. Die Iberer dominierten gegen einen überforderten Gegner fast nach Belieben. Zwei Akteure stachen dabei hervor:

  • Sergio Ramos: Der Captain übernahm bereits nach 3 Minuten Verantwortung und traf vom Penaltypunkt. Wenig später war der Innenverteidiger auch per Kopf erfolgreich und steht nun bei starken 9 Toren aus den letzten 14 Länderspielen.
  • Ansu Fati: Der Youngster war extrem aktiv und scheiterte mehrmals vor dem Tor, unter anderem per Fallrückzieher. Mittels feinem Schlenzer war Fati dann doch noch erfolgreich und machte sich zum jüngsten spanischen Torschützen der Geschichte (17 Jahre und 311 Tage). Zudem holte er Ramos' Penalty heraus.

In der 2. Halbzeit liess sich auch noch der erst 20-jährige Ferran Torres in die Skorerliste eintragen.

League B, Gruppe 4: Liverpool-Youngster bringt Wales nächsten Sieg

Neco Williams hat der walisischen Nationalmannschaft den 2. Sieg im 2. Spiel gesichert. Der 19-Jährige von Liverpool, der erst am vergangenen Donnerstag debütiert hatte, traf in der 5. Minute der Nachspielzeit zum 1:0 gegen Bulgarien. Das Team um Starspieler und Captain Gareth Bale führt die Gruppe 4 mit 6 Punkten an.

Video
Wales-Youngster Williams mit dem goldenen Tor
Aus Sport-Clip vom 06.09.2020.
abspielen

Im 2. Spiel der Gruppe unterlag Irland dem zuvor punktelosen Finnland mit 0:1. Torschütze Fredrik Jensen war nur 19 Sekunden nach seiner Einwechslung erfolgreich gewesen (64.) – mit seiner 2. Ballberührung.

League B, Gruppe 3: Russland bleibt verlustpunktlos

Tabellenführer Russland hat sich gegen Ungarn auswärts die nächsten 3 Punkte erarbeiten müssen. Bis kurz nach der Pause hatte die «Sbornaja» auf 3:0 davonziehen können. Den letzten Treffer erzielte Mario Fernandes nach äusserst abgebrühter Vorarbeit von Captain Artjom Dzyuba.

Video
Russland-Captain Dzyuba ist die Ruhe selbst
Aus Sport-Clip vom 06.09.2020.
abspielen

Dann kamen die Ungaren aber besser auf und konnten bis in die 70. Minute auf 2:3 verkürzen. Zu mehr reichte es ihnen in der leeren Puskas Arena aber nicht mehr.

Im anderen Spiel der Gruppe trennten sich Serbien und die Türkei 0:0.

Radio SRF 1, 05.09.20, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen