Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up Nations League Kroatien kann nicht Revanche nehmen – Ronaldo nun dreistellig

  • Frankreich gewinnt die Neuauflage des WM-Finals 2018 gegen Kroatien abermals mit 4:2.
  • Ronaldo erzielt für Portugal die Tore Nummer 100 und 101.
  • Belgien trifft gegen Island nach einem 0:1-Rückstand 5 Mal.
  • Liechtenstein gewinnt nach 2 Jahren wieder ein Spiel.

Liga A, Gruppe 3: Frankreich und Portugal makellos

Weltmeister Frankreich steht auch nach dem 2. Spieltag der Nations League mit dem Punktemaximum da. Die «Équipe Tricolore» entschied die Neuauflage des WM-Finals 2018 gegen Kroatien für sich. Und zwar mit 4:2 und damit mit dem gleichen Resultat. Wolfsburgs Josip Brekalo schoss für Kroatien in der 55. Minute das 2:2. Danach waren es Leipzigs Dayot Upamecano (65.) und Olivier Giroud per Penalty (77.), die Frankreich zum Sieg schossen.

Mann des Spiels bei Portugals 2:0 in Schweden war einmal mehr Cristiano Ronaldo. In seinem 165. Spiel im Nationaldress gelangen dem Juventus-Superstar die Tore Nummer 100 und 101. Er ist damit erst der 2. Spieler nach dem Iraner Ali Daei (109 Tore in 149 Spielen), der für sein Land dreistellig getroffen hat. Beide Treffer waren sehenswert: Sowohl beim Freistoss zum 1:0 (45.) als auch beim Distanzschuss zum 2:0 (72.) landete der Ball im hohen Eck. Wie Frankreich weist Titelverteidiger Portugal, der die 2. Halbzeit in Überzahl bestreiten konnte, nach 2 Spielen 6 Punkte auf.

Video
Sehenswertes Jubiläums-Tor von Ronaldo
Aus Sport-Clip vom 08.09.2020.
abspielen

Liga A, Gruppe 2: Belgiens Schützenfest, Englands Nullnummer

Nach dem 2:0 zum Auftakt gegen Dänemark hat Belgien im 2. Spiel einen 5:1-Kantersieg gegen Island gefeiert. Die Isländer gingen zwar in der 10. Minute durch ein kurioses Tor in Führung, doch bis zur 17. Minute hatten Axel Witsel und Michy Batshuayi die Partie gedreht. Die zweiten 45 Minuten waren dann ein Schaulaufen der «Roten Teufel».

Damit liegt Belgien nun alleine auf Platz 1. Denn England musste sich in Dänemark mit einem 0:0 begnügen. Die «Three Lions» haben 4 Punkte auf ihrem Konto.

Liga D: Liechtenstein mit 1. Sieg seit 2 Jahren

Ein seltenes Erfolgserlebnis feierte Liechtenstein in der Liga D. Die Kicker aus dem «Ländle» siegten in San Marino mit 2:0. Letztmals hatte Liechtenstein vor ziemlich genau 2 Jahren einen Sieg gefeiert (2:0 gegen Gibraltar). Seither resultierten aus 14 Partien bloss 2 Unentschieden.

SRF zwei, sportlive, 6.9.20, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Nigg  (tnigg)
    Und wieder ein völlig lächerlicher Handspenalty im Spiel Frankreich - Kroatien. Wann sehen UEFA und FIFA (respektive das IFAB) endlich ein, dass die neue Auslegung der Handsregel kompletter Blödsinn ist? Es muss wieder gelten: Hands ist, wenn der Ball absichtlich mit Hand oder Arm berührt wird.