Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurz-Zusammenfassungen der Spiele der Liga B
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up Nations League Ungarn belohnt sich spät mit Traumtor – Kololli trifft für Kosovo

  • In der Liga B gewinnen Russland, Ungarn und Wales ihre Spiele.
  • Der Kosovo mit dem Schweizer Trainer Challandes kommt in der Liga C nur zu einem 1:1 in Moldawien.
  • Die Färöer gewinnen gegen ihren Lieblingsgegner.

Liga B, Gruppe 3: Russland und Ungarn siegen

Russland startete optimal in seine Nations-League-Kampagne. In Moskau wurde Serbien mit 3:1 bezwungen. Das Tor des Abends schoss Wjatscheslaw Karawajew, der in der 69. Minute sehenswert mit rechts zum 2:0 in den Winkel traf.

Ebenfalls siegreich startete Ungarn. Nachdem die Magyaren in der Türkei in der 1. Halbzeit zweimal Aluminium getroffen hatten, erzielte Dominik Szoboszlai 10 Minuten vor dem Ende doch noch das siegbringende 1:0. Aus über 30 Metern zimmerte er einen Freistoss via Innenpfosten ins Lattenkreuz.

Liga B, Gruppe 4: Wales jubelt dank Moore

Im Spiel zwischen Finnland und Wales deutete vieles auf ein torloses Remis hin. Chancen waren über weite Strecken Mangelware. Doch am Ende feierten trotzdem die Gäste. Denn in der 80. Minute markierte Kieffer Moore doch noch das 1:0.

Irland sicherte sich in Bulgarien dank einem Treffer von Shane Duffy in der 93. Minute zum 1:1 einen Punkt.

Liga C, Gruppe 3: Kololli rettet Kosovo Punkt

Nach dem 1. Spieltag herrscht status quo. Denn sowohl Slowenien - Griechenland (0:0) als auch Moldawien - Kosovo (1:1) endeten unentschieden. Die vom Schweizer Bernard Challandes trainierten Kosovaren konnten sich bei FCZ-Spieler Benjamin Kololli bedanken, in Moldawien nicht verloren zu haben. Der Offensivspieler erzielte in der 71. Minute den Ausgleich für den Favoriten. Für Kololli war es im 17. Einsatz für den Kosovo das 4. Tor.

Video
Kololli lässt Challandes jubeln
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen

Liga D, Gruppe 1: Erfolg für die Färöer

Dank einem herrlichen Freistosstreffer von Bandur Hendriksson Olsen in der 90. Minute schlugen die Färöer Malta trotz zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand mit 3:2. Für die Färinger war es schon der 5. Erfolg in ihrer Länderspiel-Historie gegen diesen Gegner. Keine andere Equipe besiegten die Färöer öfters.

Lettland musste sich hingegen gegen Fussball-Zwerg Andorra mit einem 0:0 begnügen. Dies auch, weil die Heimelf in der 2. Halbzeit beste Möglichkeiten ausliess, zweimal an der Torumrandung scheiterte und einen Penalty verschoss.

Video
Lettland scheitert vom Punkt, am Pfosten und an der Latte
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 3.9.20, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen