Zum Inhalt springen
Inhalt

Spanien-England Dortmunder Shooting-Stars im Fokus

Paco Alcacer und Jadon Sancho stehen beim Nations-League-Schlager vom Montag unter besonderer Beobachtung.

Paco Alcacer und Jadon Sancho
Legende: Spielen sie heute gegeneinander? Paco Alcacer und Jadon Sancho Imago

Spanien gegen England: Da geht es meist um Spieler von Real Madrid, Barcelona, Chelsea oder Manchester United. Beim Nations-League-Spiel vom Montag in Sevilla könnten ihnen zwei Dortmunder die Show stehlen.

Paco Alcacer hat einen Lauf. 9 Tore hat er in bislang 5 Saisonspielen erzielt, zuletzt zwei beim Test der spanischen Nationalmannschaft gegen Wales. In seinen bislang 14 (Teil-)Einsätzen für die «Roja» hat er 8 Mal getroffen, im Schnitt alle 96 Minuten. Das ist effizienter als Alvaro Morata oder Diego Costa.

Legende: Video Alcacers Tore gegen Wales abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.10.2018.

Zwei Jahre lang hatte ihn Ex-Nationalcoach Julen Lopetegui ignoriert. Ausgerechnet unter Luis Enrique, der ihn als Klubtrainer in Barcelona zum Bankdrücker degradiert hatte, erhält der 25-Jährige nun eine neue Chance.

«Englands Neymar» wurde Jadon Sancho auch schon genannt. Der 18-Jährige wurde für sein Kurzdebüt beim 0:0 in Kroatien in höchsten Tönen gelobt. «Wenn er den Ball bekommen hat, war er eine Bedrohung», so Coach Gareth Southgate. Beim BVB glänzte er mit 8 Assists in bislang 10 Saisonspielen. Startet er auch bei den «Three Lions» durch?

Legende: Video So ging das Hinspiel aus abspielen. Laufzeit 02:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.09.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Stifter (michistifter)
    Alleine, dass Alcacer so oft in der Bundesliga trifft zeigt meiner Meinung nach eindeutige Klassenunterschiede zwischen der spanischen und der deutschen Liga auf. Klar, Alcacer ist ein Weltklasse Stürmer, trotzdem hat er bei seinen nicht sehr häufigen Einsätzen für den FC Barcelona auch gegen schwächere Teams sehr selten getroffen. Ich gönne ihm den Erfolg voll und ganz, nur leider verstehe ich den Hype um ihn nicht...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen