Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schaffhausen - Lugano
Aus Sport-Clip vom 11.09.2020.
abspielen
Inhalt

2. Runde des Schweizer Cups Spätes Glück: Lugano mit viel Mühe gegen Schaffhausen

  • In der 2. Runde des Schweizer Cups gewinnt Lugano gegen Schaffhausen mit 2:1.
  • Aussenseiter Schaffhausen zwingt die Tessiner zuhause in die Verlängerung.
  • Den entscheidenden Treffer schiesst Miroslav Covilo in der 117. Minute nach einem Eckball per Kopf.

Kein klares Spielkonzept, wenig Ideen aus dem Mittelfeld und nicht genug Entschlossenheit: Super-Ligist Lugano zeigte gegen Schaffhausen aus der Challenge League keine gute Leistung, kam im 1/16-Final des Schweizer Cups aber mit einem blauen Auge davon.

Erst das Kopfballtor von Miroslav Covilo 3 Minuten vor Ablauf der Verlängerung sorgte für die Entscheidung in Schaffhausen. Covilo stieg nach einem Eckball mit viel Entschlossenheit in die Luft und liess Schaffhausen-Goalie David da Costa keine Abwehrchance.

Video
Der Siegtreffer von Covilo in der 117. Minute
Aus Sport-Clip vom 11.09.2020.
abspielen

Ausgeglichene 90 Minuten

Für Lugano hatte die Partie optimal gestartet: Der Österreicher Sandi Lovric verwertete bereits in der 6. Minute eine ideale Vorlage von Alexander Gerndt. Danach verpasste es das Team von Maurizio Jacobacci aber, die Führung auszubauen.

Schaffhausen, welches mit den ehemaligen Lugano-Spielern Da Costa und Francisco Rodriguez antrat, profitierte davon und glich die Partie in der 31. Minute aus. Captain Imran Bunjaku, der beim 0:1 noch einen schlechten Eindruck hinterlassen hatte, ging volles Risiko und versenkte einen Volley von der Strafraumgrenze im Tor von Lugano-Goalie Sebastian Osigwe.

In der 2. Halbzeit tat sich der Favorit aus dem Tessin schwer mit dem Schaffhauser Bollwerk. In der Verlängerung knackte Lugano dieses dann durch den 34-jährigen Covilo aber doch noch.

Video
Bunjaku trifft herrlich zum 1:1-Ausgleich für Schaffhausen
Aus Sport-Clip vom 11.09.2020.
abspielen

So geht es weiter

Am Wochenende stehen die restlichen Partien der 2. Cup-Runde auf dem Programm. Am Samstag können Sie die Partie zwischen Schötz und dem FC Sion (ab 15:55 Uhr) sowie das Spiel Nyon vs. Lausanne (ab 16:15 Uhr) live im Stream verfolgen. Am Sonntag folgt das Cup-Highlight zwischen Thun und Luzern live auf SRF zwei ab 15:40 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Lugano, das konstanteste RSL Team, es spielt immer extrem langweiligen Fussball. Kein Wunder hatte es im Cornaredo auch in der Vor-Corona-Zeit nie mehr als 3000 Zuschauer. Langweilen kann man sich auch gratis zuhause.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Schade, da wäre für den FCS mehr drinn gelegen bei soviel Ballbesitz, etwas mehr Entschlossenheit und Lugano ist draussen!