Zum Inhalt springen
Inhalt

3:2-Sieg n.V. gegen Biel YB schrammt haarscharf am Cup-Aus vorbei

  • YB zittert sich in der 1. Cup-Hauptrunde zu einem 3:2-Sieg nach Verlängerung bei Erstligist Biel
  • Ulisses Garcia erzwingt die Verlängerung mit einem Tor in der Nachspielzeit
  • Guillaume Hoarau entscheidet die Partie mit seinem Kopftor in der 120. Minute

Es liefen die letzten Sekunden der regulären Spielzeit, als Miralem Sulejmani noch einmal einen Eckball für YB treten durfte. Und weil der Meister unbedingt einen Treffer brauchte, stürmte auch Keeper Marco Wölfli mit nach vorne.

Prompt war es der Meisterkeeper, der mit seinem Kopfball ein Durcheinander einleitete, aus welchem schliesslich Garcia den Ausgleich erzielte.

Legende: Video Das turbulente 2:2 der Young Boys in letzter Sekunde abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.08.2018.

Und in der Verlängerung liefen erneut die letzten Sekunden, als Garcia mit seiner Flanke den Kopf von Hoarau fand. Der Goalgetter nickte zum 3:2 ein und sorgte dafür, dass der Meister im Cup einer Blamage entging.

Biel dreht die Partie

Denn eigentlich hätte Biel den Überraschungscoup schon fast in der Tasche gehabt. Kurz vor der Pause waren die Gäste standesgemäss durch Nsame in Führung gegangen. Doch Jihed Jelassi per Kopf (64.) und Mike Natoli mit einer Direktabnahme (85.) drehten die Partie in der 2. Halbzeit.

Legende: Video Das vermeintliche Siegtor von Biels Natoli abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.08.2018.

Bis in die Nachspielzeit hielt der aufopferungsvoll kämpfende Aussenseiter den Vorsprung. Ehe Garcia und Hoarau die grosse Party noch zu verhindern wussten.

Legende: Video Biel-Captain Sheholli: «Momentan tut es weh, aber morgen...» abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.08.2018.

Sendebezug: Livestream auf www.srf.ch/sport, 18.08.2018, 19:30 Uhr.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.