Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Vor Cup-Knüller Die «Strassenkicker» von Kreuzlingen wollen Luzern ärgern

In der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups muss der FCL nach Kreuzlingen. Im Thurgau freut man sich auf den Gegner.

Die Spieler der AS Calcio Kreuzlingen.
Legende: Sind bereit für ein Cup-Fest Die Spieler der AS Calcio Kreuzlingen. www.as-calcio.ch

Gut ist die Stimmung bei der AS Calcio Kreuzlingen im Vorfeld der Partie gegen den FC Luzern. «Das ist ein tolles Los, die Vorfreude ist riesig», so Klub-Präsident Marcus Meloni. Zwar sei der Aufwand, um einen solchen Anlass durchführen zu können, riesig. Jedoch will man diese einmalige Gelegenheit geniessen.

Mit Sponsoren und Fans zum finanziellen Erfolg

In der Grenzstadt sorgen höchstens die Sicherheitskosten für Kopfzerbrechen. Meloni erklärt: «Alleine für die Sicherheitskräfte im Stadion und der Kantonspolizei fallen Kosten von 50'000 bis 60'000 Franken an.» Zwar werde man beim Kanton noch einen Antrag zur finanziellen Unterstützung stellen, jedoch wolle man sich in Kreuzlingen vor dem Spiel auf das sportliche Highlight des Jahres konzentrieren.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen der AS Calcio Kreuzlingen und dem FC Luzern am Sonntag ab 15:40 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App mit Stream und Ticker.

Um die Kosten zu stemmen, griffen die Thurgauer zu einer kreativen Aktion. Die Sponsorenflächen auf den Trikots und im Stadion wurden verlost, die Lose konnten gekauft werden. So kamen rund 60'000 Franken zusammen. Ausserdem wurden im Vorverkauf so viele Tickets verkauft, dass man mit einem Gewinn rechnet.

Auf fremdem Boden

Da der Sportplatz Döbeli, die eigentliche Heimstätte des AS Calcio, für einen solchen Anlass ungeeignet ist, wird die Partie im fremden Burgerfeld ausgetragen. Für den Gastgeber nicht unbedingt ein Vorteil. «Im Burgerfeld ist der Platz von einer Leichtathletikbahn umgeben. Ausserdem ist es auch für die Mannschaft eine Umstellung», so Meloni.

Wir stehen sicher nicht mit einer Fünferkette hinten rein.
Autor: Marcus MeloniPräsident AS Calcio

Trotz des schlechten Saisonstarts von Luzern gehen die Thurgauer als klarer Aussenseiter in die Partie. Doch in der Fussballprovinz Kreuzlingen will man sich gar nicht zu fest mit dem Gegner beschäftigen. Der Präsident verspicht: «Wir stehen sicher nicht mit einer Fünferkette hinten rein. Wir wollen auch gegen Luzern attraktiven Fussball spielen.»

Junge Spieler und offensiver Fussball

Möglich soll dies eine junge und hungrige Mannschaft machen. «Das Kader der 1. Mannschaft umfasst 24 Mann. Die Hälfte der Spieler ist 20-jährig oder jünger», erklärt Meloni. Die multikulturelle Mannschaft – von Meloni stolz «Strassenkicker» genannt – will ihr Erfolgsrezept nicht ändern. Verständlich: Die Grenzstädter haben seit einem Jahr kein Spiel mehr verloren.

Die 1. Cup-Hauptrunde bei SRF

Datum
Partie
KanalKommentar
Sonntag,
14:55 Uhr
Bernex - Thun
srf.ch/sport & Sport AppDaniel Kern
Sonntag,
15:40 Uhr
Kreuzlingen - Luzern
SRF zwei & Sport AppManuel Köng
Sonntag,
15:55 Uhr
Yverdon - Xamax
srf.ch/sport & Sport App
Legende: Video Luzern: Erst noch auf der Europacup-Bühne, jetzt in der Provinz abspielen. Laufzeit 04:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.08.2019.

Sendebezug: sportaktuell, SRF zwei, 16.8.2019, 22:20

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.