Zum Inhalt springen

Vor Cupknaller gegen YB Smiljanic: «Der Champagner ist kaltgestellt»

Boris Smiljanic verdankt seinen Job beim FC Schaffhausen der Massnahme, seine Spieler neben dem Platz an der langen Leine zu lassen.

Schaffhauser Jubeltraube
Legende: Jubeln sie auch gegen die Young Boys? Die Spieler des FC Schaffhausen wollen dem Favoriten ein Bein stellen. Freshfocus

Noch Ende März 2018 sah die Welt für Schaffhausen-Trainer Boris Smiljanic düster aus. Sein Präsident Aniello Fontana informierte ihn, dass er nach der Saison gehen muss. «Unabhängig von der Rangierung», wie Fontana damals betonte.

Von A bis Z nach Smiljanic

Ein knappes halbes Jahr später hat sich der Nebel verzogen und Smiljanic ist noch immer Trainer beim FCS. «Das war ein Befreiungsschlag», ordnet der 41-Jährige im Nachgang diese «Entlassung» ein. Der ehemalige Nationalspieler habe sich gesagt, nun sowieso nichts mehr zu verlieren zu haben. Darum entschied er, «es von A bis Z auf dem Weg Smiljanic durchzuziehen».

Der ehemalige GC- und Basel-Verteidiger änderte in der Folge alte Gewohnheiten, die zum Teil noch von Ex-Trainer Murat Yakin übrig geblieben waren. Neben taktischen Änderungen gab er den Spielern vor allem mehr Freiraum abseits des Platzes. 25 Punkte aus 11 Spielen zeigen die Wirkung der Massnahmen Smiljanics, welcher doch noch ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt bekam.

Knallen die Schaffhauser Korken wie 1988?

Nun möchte Smiljanic auch im Cup-1/16-Final gegen Meister YB für Furore sorgen. «Wir wollen den Miesepeter spielen», gibt er sich vor dem Duell der beiden Gelbschwarzen kämpferisch. Vorbereitet für den Coup wären die Munotstädter jedenfalls: «Wir haben immer eine Flasche Champagner im Kühlschrank, falls etwas Aussergewöhnliches passiert.»

Vor 30 Jahren zeigten die damals ebenfalls unterklassigen Schaffhauser, was gegen YB möglich ist und schlugen die Berner im Cup-Halbfinal.

Legende: Video Marco Filomeno erzielt 1988 das Siegestor gegen YB abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.09.2018.

Livestreams der Schweizer Cup 1/16-Finalspiele

Samstag, 15.09.2018
16:00 Uhr
FC Echallens - FC Basel 1893
Livestream auf srf.ch/sport
Samstag, 15.09.201817:30 Uhr
Servette FC - FC Luzern
Livestream auf srf.ch/sport
Samstag, 15.09.201819:00 Uhr
FC Schaffhausen - BSC Young Boys
Livestream auf srf.ch/sport
Samstag, 15.09.201819:00 Uhr
FC Breitenrain - FC Zürich
Livestream auf srf.ch/sport
Samstag, 15.09.201819:30 Uhr
FC Azzurri LS 90 - FC Lugano
Livestream auf srf.ch/sport
Sonntag, 16.09.201814:00 Uhr
FC Moutier - FC Thun
Livestream auf srf.ch/sport
Sonntag, 16.09.201815:00 Uhr
FC Stade Nyonnais - Grasshopper Club
Livestream auf srf.ch/sport
Sonntag, 16.09.201816:00 Uhr
FC Lausanne-Sport - FC Sion
Livestream auf srf.ch/sport
Sonntag, 16.09.201816:00 Uhr
FC Muri - FC St. Gallen 1879
Live auf SRF zwei und Livestream auf srf.ch/sport

Sendebezug: sportaktuell, SRF zwei, 14.9.2018, 22:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.