Basel will YB nicht aus den Augen verlieren

Am Sonntag kommt es im St. Jakob-Park zum Spitzenspiel zwischen dem FC Basel und den Young Boys. Den Gästen aus Bern bietet sich dabei die Chance, den Vorsprung auf den Meister bis auf neun Punkte auszubauen.

Basels Valentin Stocker auf der Verfolgung von YBs Raphaël Nuzzolo. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jäger und Gejagte Basels Valentin Stocker auf der Verfolgung von YBs Raphaël Nuzzolo. EQ Images

Die Stimmung beim FC Basel ist nach dem souveränen Einzug in die Champions League bestens. Nun möchte das Team von Murat Yakin auch in der Meisterschaft Fahrt aufnehmen. «Wir möchten aufschliessen», gibt Yakin die Marschrichtung vor.

Nach sechs Spieltagen liegt der FCB sechs Punkte hinter Leader YB und läuft damit Gefahr, die Hauptstäder bei einer Niederlage aus den Augen zu verlieren. Bei einem Sieg würde sich der Rückstand auf drei Punkte reduzieren.

Forte denkt nicht an die Tabelle

YB-Coach Uli Forte gibt sich vor dem Prestige-Duell gewohnt zurückhaltend: «Klar wäre ein Sieg in Basel schön, aber er wäre nicht wegweisend.» Schliesslich sei erst ein Sechstel der Meisterschaft absolviert und die Tabelle noch nicht aussagekräftig.

Vor dem Gegner hat Forte grossen Respekt. «Basel wird in einer absoluten Topverfassung auf dem Platz stehen. Es braucht eine Leistung am Limit unserer Möglichkeiten», warnt der 39-Jährige.

Video «Das letzte Duell zwischen Basel und YB» abspielen

Das letzte Duell zwischen Basel und YB

4:53 min, vom 29.5.2013