Demiri wechselt zu St. Gallen - Bühler zu GC

Muhamed Demiri verlässt den FC Thun nach 4 Jahren und wechselt zu Ligakonkurrent St. Gallen. Und: Arnaud Bühler verstärkt GC.

Der defensive Mittelfeldspieler Muhamed Demiri. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wechselt zum FC St. Gallen Der defensive Mittelfeldspieler Muhamed Demiri. EQ Images

Bei den Ostschweizern hat Muhamed Demiri einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 27-Jährige, der auch den Schweizer Pass besitzt, ist Nationalspieler von Mazedonien. Für die Auswahl seines Geburtslandes hat er bisher 18 Partien absolviert.

In der abgelaufenen Super-League-Saison hatte Demiri für Thun 28 Spiele bestritten und 2 Tore geschossen. Derzeit leidet Demiri noch unter den Folgen einer Meniskus-Operation, er dürfte aber schon bald in St. Gallen das Training aufnehmen können.

Gemäss Medienberichten wird Aussenverteidiger Arnaud Bühler in der kommenden Saison Cupsieger GC verstärken. «Die Vereinbarungen mit den Grasshoppers sind unterzeichnet», bestätigt Sion-Präsident Christian Constantin.

Lausanne-Sport hat Adriano de Pierro von den Young Boys für 2 Jahre verpflichtet. Der 21-jährige Verteidiger hatte die vergangene Saison leihweise bei Lugano in der Challenge League absolviert.

Video «Demiris Tor gegen Basel» abspielen

Demiris Tor gegen Basel

0:28 min, aus sportpanorama vom 21.4.2013