Doumbia entscheidet emotionslosen Klassiker

Der FC Basel hat GC in der zweitletzten Runde der Super League souverän mit 3:1 bezwungen. Thun holte im Derby gegen YB zwar einen Punkt, verpasst das europäische Geschäft aber definitiv.

Video «FCB schlägt GC dank Doumbia-Doppelpack» abspielen

Zusammenfassung GC - Basel

3:18 min, aus sportpanorama vom 28.5.2017
  • Emotionsloser Klassiker: Dank 2 Doumbia-Toren innert 3 Minuten schlägt der FCB die Grasshoppers.
  • Torloses Derby: Thun holt nur einen Punkt und verpasst die Europa-League definitiv.

Kein Cup-Feier-Kater bei Basel

Double-Gewinner FCB präsentierte sich nur 3 Tage nach dem Cup-Triumph wieder auf der Höhe seiner Aufgabe. Gegen schwache Grasshoppers sorgte Doumbia mit späten Toren (85./88.) für den Unterschied. Der Stürmer schloss damit in der Torschützenliste zu Hoarau auf. (je 18 Treffer)

Insgesamt war es eine Partie, die ihren Freundschaftsspiel-Charakter nie loswurde. Sinnbild:

  • 42. Minute: Manuel Akanji bezwingt Joel Mall mit einem haltbaren Weitschuss. Der GC-Schlussmann quittiert die Aktion mit einem ironischen Lächeln.

Die Zürcher hatten bis auf einen Freistoss-Treffer von Caio erschreckend wenig zu bieten. Das Team von Carlos Bernegger machte nie den Eindruck, sich mit einem Sieg im Klassiker mit seinen Fans nach einer durchzogenen Saison versöhnen zu wollen. Die Mannschaft von Urs Fischer hingegen hat den Punkterekord (85) aus der Saison 03/04 voll im Visier.

Zusammenfassung Thun - YB

3:49 min, aus sportpanorama vom 28.5.2017

Thun nicht europäisch

Die Berner Oberländer hatten vor dem letzten Derby der Saison noch rechnerische Chancen auf Platz 5. Dem erreichten Saisonziel des Klassenerhalts wurde das Sahnehäubchen einer allfälligen Qualifikation für das europäische Geschäft aber nicht aufgesetzt. Gegen YB fehlten letztlich die Qualität und vor allem die Tore.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.05.2017, 15:55 Uhr