Zum Inhalt springen

Super League FCB dank Penalty-Tor wieder Leader

Der FC Basel hat GC dank einem 1:0-Sieg in Sion wieder von der Tabellenspitze in der Super League verdrängt. Das Team von Trainer Murat Yakin profitierte von einem Penalty-Tor durch Fabian Frei in der 72. Minute.

Legende: Video Matchbericht Sion - Basel abspielen. Laufzeit 5:17 Minuten.
Aus sportpanorama vom 13.04.2014.

Der FCB zeigte im Wallis die nötige Reaktion auf die 0:5-Niederlage in Valencia. Einen Punkt liegen die Basler wieder vor GC, das sich dank dem Sieg in Lausanne vorübergehend auf Rang 1 geschoben hatte.

Bis zur 70. Minute rannten die überlegenen Gäste aber vergeblich an. Dann entschied Schiedsrichter Alain Bieri auf Elfmeter. Vincent Rüfli hatte Giovanni Sio, der in der 57. Minute nur den Pfosten getroffen hatte, an der Hose gezogen. Fabian Frei verwandelte den Penalty mit etwas Glück.

Streller gibt Comeback

Beim Team von Trainer Murat Yakin stand Marco Streller nach überstandener Muskelfaserriss-Verletzung überraschend in der Startformation. Der FCB-Captain konnte seinen Formrückstand jedoch nicht verbergen. Streller verpasste in der 80. Minute vor Sion-Goalie Andris Vanins die vorzeitige Entscheidung.

«Nach der Niederlage in Valencia nach Sion zu müssen, war nicht einfach. Das war ein Charakter-Test», resümierte Streller nach der Partie.

Auf den FCB warten am Mittwoch das Ligaspiel gegen den FCZ, der Cupfinal gegen die Zürcher am Ostermontag und der Showdown gegen GC in der Meisterschaft (27.04.)

Legende: Video Stimmen zum Spiel abspielen. Laufzeit 0:49 Minuten.
Aus sportpanorama vom 13.04.2014.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michi Fuchs, Zentralschweiz
    Dieser Penalty... Eine lachhafte Entscheidung... Auf jeden Fall hält Rüfli Sio an den Hosen, ebenso aber hält Sio Rüfli zuerst an den Schultern fest. Wer eine winzige Ahnung von Physik hat der muss erkennen dass kein Mensch, der offenbar an den Hosen nach unten gezogen wird mit den Beinen voraus nach vorne grätscht. Schade dass ein Spiel so entschieden wurde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von FCB FTW, Basel
      Das war bestimmt keine lächerliche Entscheidung! Sio hat Rüfli vielleicht an der Schulter leicht touchiert, aber dies als Foul zu bezeichnen?! Das Glauben Sie ja eig. selber nicht. Wenn jemand einem am Trikot zieht, so gilt die Order abzupfeiffen! Da sind die Walliser selbst schuld, wenn sie dies im Strafraum tun. Sio grätscht da mit Absicht, konnte aber nicht sehen, dass einer von rechts kommt. Es wäre ein klares Foul gewesen, aber Sio wurde halt vorher gefoult. Hat der SR sehr gut gesehen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andi Hediger, Zürich
    Also keine andere Mannschaft als der FCB soll die Meisterschaft gewinnen. Denn er hat die Punkte für die Championsleague-Direktquali geholt. GC käme sonst "gratis" rein. Mein Vorschlag: eh für den Punkteheimbringer für die Schweiz drei Bonuspunkte in der Superleague. Hopp FCB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      Diese drei Bonuspunkte hat der FCB doch schon längst erhalten ;-) .
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Bin froh war es ein verdienter Sieg. Auch wenn es schon schwerer war im Wallis zu gewinnen, ist es ebenso heute keine Selbstverständlichkeit. Die Valencia Schlappe war nicht mehr so präsent. Jetzt folgen die "Zürcher-Wochen". Das wird ein Tanz auf der Rasierklinge, für alle 3 (GC FCZ FCB) Teams. Für den FC Sion gilt es nur den Abstand auf Lausanne zu halten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andi, Luzern
      Bravo FCB kein Gejammer nach dem Valencia Spiel,das Ausscheiden war korrekt.Nun die richtige Reaktion zeigen und jetzt mit Stärke in den Schlussspurt gegen den FCZ und GC. da schuldet Ihr den Fans klare Siege ohne ein wenn und aber. Die Fans erwarten nun totalen Einsatz und Siegeswillen,keinen halbherzigen Fussball mehr der in Unentschieden ausartet.Zeigt das ihr es verdient und die Besten seit in der Schweiz! Oder seit ihr nicht fähig 6 Siege Aneinander zu Reihen wie GC oder der FCZ?? Hopp FCB!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Werner Kaufmann, 7205 Zizers
      Ein geschenkter Penalty so muss Basel ja Meister werden
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Friedrich Meyer, Olten
      Herr Kaufmann, wann wäre es dann Ihrer Meinung nach 11m? Wenn der Verteidiger Sio die Hose ganz ausgezogen hätte?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen