Zum Inhalt springen

Super League FCB im Schongang – Luganos Sinkflug geht weiter

Der FC Basel feiert im Nachtragsspiel der 23. Runde einen ungefährdeten 4:1-Sieg bei Schlusslicht Lugano. Für die Tessiner ist es die 3. hohe Niederlage in Folge.

Legende: Video Zusammenfassung Lugano - Basel abspielen. Laufzeit 2:37 Minuten.
Vom 13.04.2016.

0:6 gegen Sion und 0:7 gegen YB lauteten die letzten Resultate der Luganesi in der Meisterschaft. Gegen Leader Basel konnten die Tessiner den Schaden zwar in Grenzen halten, nach der 1:4-Pleite liegen sie in der Tabelle nun aber auch nach Verlustpunkten am Ende.

0:3 nach 22 Minuten

Und lange Zeit hatte es danach ausgesehen, als ob Lugano ungebremst in die nächste Kanterniederlage schlittert. Nach 22 Minuten und Treffern von Birkir Bjarnason und Walter Samuel sowie einem Penaltytor von Matias Delgado führte Basel mit 3:0. Kurz vor der Pause gelang dem 19-jährigen Cedric Itten bei seinem Startelf-Debüt gar noch der 4. Treffer für die Gäste.

Kleines Lebenszeichen nach der Pause

Im Gegensatz zu den beiden letzten Spielen ging dieses Mal immerhin ein kleiner Ruck durch die Reihen der Tessiner. In der 47. Minute konnte Antonini Culina auf 1:4 verkürzen. Es sollte aber das einzige zählbare Ergebnis in der Offensive bleiben.

Positiv für die Gastgeber war, dass sie in der 2. Halbzeit ohne Gegentor blieben. Allerdings beschränkte sich Basel in erster Linie darauf, den Vorsprung zu verwalten. Zudem liess der FCB bei den sich bietenden Chancen die letzte Konsequenz vermissen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 13.04.16, 18:45 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Beruhigend zu wissen, dass der FCB auch OHNE 5 Stammkräfte (welche gesperrt und/oder verletzt waren und NICHT geschont wurden) den Sieg problemlos einfahren konnte. Auch wenn der FC Lugano IM MOMENT "jenseits von Gut und Böse ist"! Wer weiss, wie der FC Lugano dann im Cupfinal "drauf" ist. Ich wünschte den Südtessiner den Cupsieg, dann hätte die Stadt Lugano doch noch was zu feiern ((Remember HC Lugano). Ob Trainer Zeman (FC Lugano) dann noch im Amt ist... ist eine andere Frage!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Matthias Schönenberger, Riehen
    Wieso geht eigentlich die steile Karriere von Cedric Itten in den Berichten völlig unter. Dies war sein Tordebut und er zeigte wieder eine gute Leistung. Er steht ungefähr da wo Breel Embolo vor 2 Jahren stand. Allerdings ist eine solche Entwicklung im Schatten der Medien auch ein Vorteil.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen