FCZ übernimmt Tabellenspitze

Der FC Zürich steht nach der 8. Super-League-Runde auf Platz 1. Die Mannschaft von Coach Urs Meier kam gegen Sion zu einem verdienten 4:1-Heimsieg. Mann des Spiels war Davide Chiumiento.

Video «Fussball: Zürich - Sion» abspielen

Zusammenfassung FCZ - Sion

5:29 min, aus sportpanorama vom 14.9.2014

Die ersten zwei Tore selber erzielt, das dritte vorbereitet und daneben an praktisch allen gefährlichen FCZ-Aktionen beteiligt: Keine Frage, Davide Chiumiento war die überragenden Figur im starken Zürcher Kollektiv.

Der wirblige Offensivmann bestach im Letzigrund mit viel Zug zum Tor, seiner stupenden Technik und seinem guten Auge für die Mitspieler. Fünf Minuten vor dem Ende wurde Chiumiento von Trainer Urs Meier vom Platz genommen, und der Ostschweizer bekam von den Fans einen Sonderapplaus, den er sich redlich verdient hatte.

Zweimal kaltblütig

In der 19. Minute hatte die Chiumiento-Show begonnen: Er nahm einen Zuckerpass von Amine Chermiti gekonnt an und tunnelte Sion-Goalie Steven Deana zum 1:0. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Sittener, den Dario Vidosic allerdings aus Abseitsposition erzielte (24.), brachte Chiumiento nach der Pause die Stadtzürcher wieder auf Kurs: Nach einem Ballgewinn von Avi Rikan verwertete der 29-Jährige dessen Hereingabe zum 2:1.

Einmal Vorbereiter

Zwar verpasste Chiumiento in der 60., 62. und 66. Minute den möglichen Hattrick knapp. Dafür konnte er sich den Assist zum 3:1 gutschreiben lassen. Nach einer schnell ausgeführten Ecke fand Chiumientos Ball in den Strafraum Berat Djimsiti, der die Partie entschied (62.).

In der Schlussphase schaltete der FCZ einen Gang zurück und gewährte den Gästen die eine oder andere Chance. Einen weiteren Treffer erzielten aber gleichwohl die Zürcher: In der Nachspielzeit stellte der umtriebige Chermiti nach Vorlage von Patrick Rossini auf 4:1.

FCZ neu Leader

Nach dem 6. Sieg im 8. Spiel liegt Zürich nun mit einem Punkt Vorsprung auf Schweizer Meister FC Basel auf dem 1. Tabellenplatz. Sion kommt hingegen nicht vom Fleck. Die Mannschaft von Jochen Dries belegt mit 8 Zählern die 8. Position.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.9.14, 15:45 Uhr