GC-Vizepräsident Keller tritt zurück

Bei den Grasshoppers kehrt auch nach dem 3:0-Erfolg gegen St. Gallen vom Samstag keine Ruhe ein. Vizepräsident Martin Keller hat am Sonntagabend angekündigt, seine Ämter anlässlich der Generalversammlung vom 24. November abzugeben.

Nach 2 Jahren im GC-Verwaltungsrat tritt Martin Keller ab. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Abgang Nach 2 Jahren im GC-Verwaltungsrat tritt Martin Keller ab. EQ Images

Grund für den Rücktritt von Keller sind laut der Mitteilung auf der GC-Homepage «unterschiedliche Standpunkte». Es ist davon auszugehen, dass damit Unstimmigkeiten in der Affäre um den rehabilitierten Captain Veroljub Salatic gemeint sind. Verwaltungsrats-Präsident Stephan Anliker hatte die Suspendierung von Salatic Mitte letzter Woche in Eigenregie aufgehoben.

GC-Verwaltungsrat schrumpft weiter

Keller gehört seit 2012 dem Verwaltungsrat von GC an und ist ausserdem Präsident der Grasshopper Fussball Holding AG. Zusammen mit Präsident Anliker und dem Immobilienhändler Michael Schwarz bildet(e) Keller den auf drei Personen geschrumpften Verwaltungsrat des Super-League-Klubs.