Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Letzte Entscheidung der Saison Holt St. Gallen den rettenden Punkt?

Gegen das bereits abgestiegene Lausanne brauchen die kriselnden Ostschweizer noch einen Punkt für die Europa League.

Mitte März sah für den FC St. Gallen alles gut aus. Trainer Giorgio Contini sass fest im Sattel, die Mannschaft hatte mit einem 2:1 gegen GC gerade den 5. Sieg in Serie errungen. Auf einmal war sogar ein Platz in der CL-Qualifikation in Reichweite – der Rückstand auf Basel betrug nur noch 6 Punkte.

Video
2:1 gegen GC: Hier war die Welt in St. Gallen noch in Ordnung
Aus Sport-Clip vom 17.03.2018.
abspielen

Dann nahm das Unheil seinen Lauf. Contini verlor 4 von 5 Spielen und den Job. Boro Kuzmanovic, der unter dem künftigen Trainer Peter Zeidler wieder assistieren wird, holte in seinen 4 Partien als Chef keinen einzigen Zähler.

Der starke Lauf von Thun

Thun lag nach 26 Runden 1 Punkt vor dem Abstiegsplatz und 17 Zähler hinter St. Gallen zurück. Nun kann Thun St. Gallen den Weg in die EL-Quali in der letzten Runde noch verbauen. Die Berner Oberländer empfangen Sion. Mit einem Sieg würde Thun den FCSG dank der besseren Tordifferenz von Rang 5 verdrängen, falls die «Espen» gegen Lausanne verlieren.

So ist Absteiger Lausanne, der seinerseits aus den letzten 8 Spielen nur einen Punkt (1:1 beim FCZ) holte, der Rettungsanker für St. Gallen und Kuzmanovic, der seine Zeit als Trainer auf keinen Fall mit der 5. Niederlage zu Ende gehen lassen will. Vor dem wichtigen Spiel wurde er gefragt, ob es ein Glück sei, dass seine Mannschaft gegen Lausanne spielen könne.

«Lausannes Spieler wollen sich zeigen»

Der gebürtige Kroate mit niederländischer Staatsbürgerschaft widerspricht dieser Ansicht: «Lausanne ist der Absteiger, aber in dieser Mannschaft gibt es viele Spieler, die sich noch zeigen wollen. Und wir selber dürfen nicht auf ein Unentschieden spielen. Das wäre viel zu gefährlich.»

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie St. Gallen - Lausanne ab 18:45 Uhr auf SRF info oder im Livestream in der Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.05.18, 15:45 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    So schön es wäre, den FC Thun auf diesem 5. Platz zu sehen (meine Meinung), so unwahrscheinlich ist es leider. Der FC St. Gallen wird wohl keinen Nuller gegen Lausanne einziehen... dies würde ja einer kleinen Sensation gleichkommen. Das der FC Thun gegen Sion gewinnt ist natürlich viel wahrscheinlicher... reicht alleine aber leider nicht. Wie auch immer, der FC Thun kann mit seiner Saison so oder so zufrieden sein und den St. Galler-Fans wäre Europa letztlich auch zu gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Colin Graf  (Colin Graf)
      Super Prognose Herr Del Pianco!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Platter  (S.Platter)
    Lausanne und St.Gallen: zwei Beispiele wo man meiner Meinung nach hervorragende Trainer entlassen hat mit katastrophalen Folgen. Nicht immer ist der Trainer schuld.
    Aber ein gutes Zeichen, wenn sich die Ungeduld nicht auszahlt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Super LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen