Luzern siegt dank Youngsters Schmid und Rodriguez

Die Innerschweizer gewinnen in St. Gallen mit 2:0 und rücken damit in der Tabelle vor. Für die Tore sind zwei junge Spieler zuständig.

Video «Dank Youngsters: 3 Punkte für FCL in St. Gallen» abspielen

St. Gallen - Luzern: Zusammenfassung

3:52 min, vom 9.8.2017
  • Der FCL gewinnt zum zweiten Mal in dieser Saison.
  • St. Gallen erlebt nach dem 2:0 gegen Sion wieder einen Rückschlag und kassiert die erste Saison-Niederlage
  • Yannick Schmid erzielt das erste Super-League-Tor seiner Karriere.

Erst in der Nachspielzeit kam St. Gallen zu seiner gefährlichsten Torchance: Albian Ajeti hatte FCL-Goalie Jonas Omlin mit seinem Schuss aus kurzer Distanz schon bezwungen, doch der Ball klatschte an die Latte.

Bis dahin hatten sich die «Espen» wenig durchschlagskräftig gezeigt und waren kaum zu Abschlüssen gekommen.

Schmid: «Wollte bei den Standards etwas bewirken»

1:23 min, vom 9.8.2017

Rodriguez mit 2 Skorerpunkten

Zwar glänzte auch der FCL nicht mit Gala-Fussball, doch dank der beiden Treffer von Yannick Schmid (41.) und Francisco Rodriguez (87.) reisen die Innerschweizer trotzdem mit 3 Punkte nach Hause.

Schmid, der erst sein 4. SL-Spiel bestritt, köpfelte kurz vor der Pause einen Rodriguez-Freistoss ins Netz und durfte so doch noch jubeln. Zuvor war ihm in der 8. Minute ein Treffer wegen Abseits aberkannt worden. Der Treffer von Rodriguez fiel in der Schlussphase nach einem schönen Luzerner Konter.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 20:00 Uhr, 09.08.17