Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Luzerner Siegesserie beendet - Remis gegen Thun

Der FC Luzern hat nach zuletzt 4 Siegen in Folge wieder Punkte abgeben müssen. Die Innerschweizer trennten sich zuhause gegen Thun mit 0:0.

Legende: Video Nullnummer zwischen Luzern und Thun abspielen. Laufzeit 05:43 Minuten.
Aus sportpanorama vom 10.05.2015.

Die Abstiegsangst ist beim FC Luzern, der bis zur 20. SL-Runde noch Tabellenschlusslicht war, längst verflogen. Stattdessen liebäugeln die Innerschweizer auf einmal mit einem Quali-Platz für die Europa League. Nach zuletzt 4 Siegen in Serie hätten die Luzerner zuhause gegen den FC Thun einen weiteren grossen Schritt in Richtung europäische Bühne machen können.

Gerechtes Remis in Luzern

Doch gegen die Berner Oberländer kam der FCL nicht über ein 0:0 hinaus. Am Ende war die Punkteteilung gerecht, hatten sich die beiden Mannschaften doch weitgehend neutralisiert. «Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Leider ist es uns heute nicht gelungen, den Türöffner herbeizuführen», fasste Luzern-Coach Markus Babbel die Partie treffend zusammen.

Denn Chancen zu einem Treffer waren beim Gastgeber durchaus vorhanden. Luzern erwischte den klar besseren Start in die 2. Halbzeit und kam durch Dario Lezcano (50.) und Jakob Jantscher (53./57.) zu guten Möglichkeiten. Die beiden Angreifer sahen ihre Abschlüsse aber allesamt von Thun-Schlussmann Guillaume Faivre vereitelt.

Im ersten Durchgang, indem viele Zweikämpfe und Unterbrüche nur wenig Spielfluss zuliessen, hatte dagegen der FC Thun eine Führung nur knapp verpasst. Marco Rojas, der junge Leihspieler vom VfB Stuttgart, verstolperte aber eine schöne Hereingabe von Dennis Hediger (27.).

Kampf um EL-Plätze noch immer offen

Luzern liegt nach dem Remis in der Tabelle weiterhin auf dem 6. Platz und hat nun 7 Zähler Rückstand auf einen EL-Quali-Platz. Thun, immer noch Tabbellen-Dritter, marschiert dagegen nach dem 4. Spiel in Folge ohne Niederlage immer konsequenter in Richtung europäisches Parkett.

Sendebezug: Radio SRF 1, Mittagsbulletin, 10.05.2015, 12:40 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.